Jump to content

Rüstungsbau/Synthfertigung mit neuen gebaruachbaren Endgamerüstungen buffen


schuichi

Recommended Posts

Hy sicher kennt jeder das Dilemma früher gabs wenigsten Rakata Armschiene und Gürtel. Darum mache ich den Vorschlage besondere Gürtel und Armschienen Craften zu könne.

 

 

Es sollte ein Highlevel teil sein, das entweder eine Setttboni beinhaltet obwohl ein auf Armschienen und Gürtel sonst nie welche drauf sind. Oder Es sollten die besten werte drauf sein. ab Oriconisch sollten dann wieder wie früher Baupläne droppen oder die Baupläne für Ultismarken kauf bar sein.

Link to comment
Share on other sites

Naja, besonders waren die leider auch damals ja nicht. Es waren eben unmodbare Gürtel/Armschienen, die aber auch nicht so sehr gut waren. Was eine Option wäre, wäre dass einige Rüstungen von Rufhändlern nur als Bauplan kaufbar sind, sodass man selbst Rufrüstungen bauen/verkaufen kann.

 

Natürlich wäre ich allerdings auch dafür, dass wie damals exotech/xenotech wieder Baupläne in Instanzen droben sollten, oder etwa einzigartige Baupläne für Waffen etc. Aber Baubar sollten Endgame Sachen nicht werden. Es sollte weiterhin eine Belohnung für die Raids bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Nun ja , mann kann es ja Limitieren, dass die Baupläne in Instanzen droppen und es neue Handwerksmaterialien gibt die "nur" in den Instanzen zu haben sind und zwar dafür. Die Baupläne sollten dann nicht an den Char gebunden werden sonder eine Vermächtnis-Bindung bekommen
Link to comment
Share on other sites

Ich denke nicht, dass man die Herstellungsberufe großartig verändern muss, denn es gibt keinen mehr mit dem man weniger Geld verdienen könnte als mit einem anderen, bzw. weniger Vorteile darauß zieht. ( Ich meine wirklich nur die Herstellungsberufe), wenn man diese Änderung reinbringen würde, wäre das gleichgewicht völlig durcheinander geworfen, was nützlichkeit im Endgame-Content bedeutet.
Link to comment
Share on other sites

Nah, sag das nicht. Die Berufe sind aktuell nicht wirklich gut gesichtet. Aktuell kann man eben mit Synthfertigung und Rüstungsbau kein Geld machen. Alle anderen Berufe besitzen einige Dinge, die sich für viel Geld verkaufen lassen. Auch im Low Bereich schon (Implantate für Level 30 kosten durchaus 50.000).

 

Ich bin daher auch der Meinung, dass diese beiden Berufe einen Boost brauchen, nur wie man das anstellt ist eben fraglich. Baubares Endgear wäre eher keine Option, da man so OP's noch weiter entwerten würde. Und Baupläne aus Instanzen wären spätestens nach 3 Wochen nichts mehr wert, da sie jeder hat.

 

Es ist also schwierig da einen Weg zu finden das ganze anzupassen. Der Kartellmarkt hat bei vielen Berufen Probleme verursacht, aber Synth und Rüstbau eben am stärksten.

Link to comment
Share on other sites

Mir sind gestern noch 3 Ideen gekommen um diese berufe wieder zu buffen

 

Idee 1:

 

Komponentencrafting

 

Das Heißt so viel wie,

 

Einer Baut gewisse Komponenten die der andere Crafter braucht um etwas tolles herzustellen .

 

 

Idee 2:

 

Taschen

 

Hier orientiere ich mich an Leuten die selbst mit den Inventarerweiterungen noch Probleme haben etwas aufzuheben .

 

Das Modell sieht entweder eine Erweiterung der Rüstung durch eine entsprechenden Slott vor der 2-5 Inventarplätze bringt oder halt eine Backpack Itim wie es bei der Spezialisierung der Klassen erhälltlich ist . Nur diesmal eben für Rüstungssetts usw um Platz zu sparen.

 

 

Idee Nummer 3 ist ähnlich und als dem Problem geboren, dass Stimms und Medipacks einfach unnötigen Platz im Inventar weg nehmen.

 

Es geht um folgendes Rüstungsbauer und Synthfertiger sollten zusammen mit Kunstfertigern eine Komponente bauen können in die vor jedem Raid oder beim so Spielen ein Stim eingelegt wird . Dieser Stim wird dann automatisch bei Kampfbeginn aktiviert.

 

Optional : würde ich auch vorschlagen, dass dies wie eine Infusion ist und z.b bei einem Grünen Stim eben den selben Effekt hat wie bei einem Blauen , also lang anhaltend auch nach dem Kampf .

 

Ein Blauer würde dann jedoch um ihn nicht zu entwerten nochmals 2-5% mehr von seinen Werten abgeben .

 

Ein wiederverwertbarer Stim soll dabei nochmals neben dem Blauen 1-3 % mehr Werte bringen um die folgende Optionale Idee auszugleichen.

 

In dieser möchte ich, dass Stims eben nur solange der Kampf ist Injiziert werden und sobald man aus dem Kampf ist hört die Infusion auf .

 

 

Dies würde auch Biochemie weiter etwas reduzieren von seiner overpowwerten Bedeutung.

Link to comment
Share on other sites

Nummer 1 ist aktuell teils schon Fakt. Durch die MK-X Kits, die für die Aufwertungen gebraucht werden. Man kann diese zwar auch selbst bauen, sind aber aktuell eine der wenigen Einnahmequellen für Rüstungsbau.

 

Nummer 2 ist eher sinnlos, da ich bis jetzt bi 80 Inventarplätzen nie Probleme hatte. Selbst bei komplettem PVP Gear im Inventar kann man alle Daily Gebiete abframen und hat immer noch genug Platz.

 

Zum 3. Das klingt teils nach Der Koltoinfuision und teils nach neuen Skills.Würde also einen tieflegenden Eingriff und ei Spielmechanik bedeuten und jegliche Rüstungen die nicht von Rüstungsbauern/Synthfertigern gebaut wurden nutzlos gegenüber eben diesen machen, da der von dir benannte Slot fehlen würde.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...