Jump to content

Darkness Assassin Guide


vlakeee

Recommended Posts

Ich hatte per PN den Link zur SWTOR-Cantina geschickt, wusste nicht, dass externe Links zugelassen sind. Daher hier auch: http://swtorcantina.de/sith-attentaeter-klassenguide/

 

Soweit gar nicht schlecht. Allerdings würde ich Entladung nur mit dem neuen Proc nutzen, der den Schaden um 75%(?) erhöht oder um den Debuff aufrecht zu erhalten.

Nuja, und zum AoE tanken :)

Edited by Torvai
Link to comment
Share on other sites

Meine persönliche Meinung:

 

Fachkundig: Vermeidung (1), Vernebelung (4), Abstrafen (5), Isolierung (6)

 

"Formloser Geist (3)" würde ich aber wenn nur bei bestimmten Bossen nehmen, wo Du als Tank viel betäubt bist.

 

Meisterlich: Disjunktion (1), Verblassen (3)

 

"Verblassen (3)" ist austauschbar, bspw. in "Formloser Geist".

 

Heldenhaft: Schutz des Attentäters (2)

 

 

 

rot = m.M.n. die unersetzlichen

 

Die Utilitys aus dem Guide sind wohl eher PvP-bezogen. Also der ein oder andere Punkt ist sicherlich austauschbar, aber unter Meisterlich sind die zwei Punkte im Guide eher suboptimal, zumal imho Disjunktion ein "must have" ist.

 

Zum Opener können Andere sicher besser was sagen, allerdings solltest Du aus der Machttarnung mit Machtziehen anfangen.

 

Da Schock, Verdorren, Entladen ein hohes Maß an Aggro aufbaut, fahre ich pers. halt mit

 

Schock

Verdorren

Entladen

 

fort.

 

Spätestens nach Entladen sollte m.M.n. aber ein Spott kommen, setze den aber durchaus mal etwas früher an.

 

Ich meine vor 3.0 war Stromschlag auch gut geeignet für den Aggro-Aufbau, aber zum. jetzt finde ich nix mehr was Stromschlag dafür nützlich macht.

Edited by _Steps
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Fahre mit dem Opener richtig gut :

 

1. Force Pull(Machtziehen) – this ability generates over a whopping 11k threat, and is your best immediate option, bar none. Proceed to Force Speed into range (bosses are physics immune, so pull won’t bring them to you)

2. Shock

3. Wither(Verdorren) + Mind Control(Gedankenkontrolle)(taunt immediately after Wither)

4. Discharge (Entladen) (with proc, swap with next GCD if no proc yet)

5. Thrash (Prügeln)

6. Shock (if you triggered Energize, use Recklessness on this attack, for the big threat boost from the extra damage)

7. Depredating Volts(Verwüstende Spannung) under Recklessness (use Recklessness here if you didn’t use it on the previous global). If you have all 4 raidwide buffs present, along with the sunder armor and extra Force damage debuffs on the target, you may see up to 4,500 damage ticks on Depredating Volts, which generates a ludicrous amount of threat. Immediately use Mass Mind Control afterwards.

8. Thrash

9. Shock

0. Wither

1. Taunt again when it comes off of cooldown to ensure you maintain threat.

 

 

Quelle : dulfy.net

Edited by Thures
Link to comment
Share on other sites

Für Maximal Aggro ist die Rotation die Thures geposted hat schon ziemlich gut. Allerdings versuche ich persönlich gerade beim pull erst alle fahigkeiten zu nutzen die den schaden vom boss verringern. Also wither <Verdorren> und Discharge <Entladen> sind weiter oben in meinem Opener. Darüber hinaus kann man mit dem 6er setbonus 3 spotts im Opener nutzen, daher nutze ich den ersten spott ziemlich früh.

 

Force Pull <Machtziehen>

Spott

Recklessnes <Wagemut>

Wither <Verdorren>

Discharge

Schock

Verwüstene Spannung

Massenspott <wenn möglich>

Trash

Shock

Wither

Trash

Spott

Trash

Shock

Verwüstene Spannung

 

 

Diese Rotation ist was Aggro und dps angeht sicherlich nicht die Beste jedoch hält man sowieso aggro wegen der spotts und man hat die debuffs sofort auf dem Boss. Die spotts werden nach dem ersten spott alle 6 sekunden genutzt. Aggro ist jedoch oftmals nicht das Problem, sondern das richtige Equip.

 

Assasinen haben generell am meisten mitgation. Mitgation bedeutet vertiedigung+shieldchance. Mit Dark Bulwark kommt man oftmals schon nahe an eine mitgation von 80%. Darüber hinaus ist die Schieldchance sehr hoch mit dark bulwark. Ein Assasin hat jedoch leichte Rüstung. Daher ist der stat den man erhöhen sollte absorb.

 

3700,{defense->856,shield->1334,absorb->1510}}

 

Dies sind die Tankstats von KBN für einen Assasinen der 192er gear hat. Es gibt noch eine andere Theorie die unabhängig von den Bossen ist, und sehr gut ist wenn man nicht für jeden boss sein equip umändern will.

 

Assassin

 

Health

- Full Mitigation = 52,998.8

- B-Mods = 55,738

- Split-Mods = 54,026

*B-Mod health pool takes into account 1 Full Mitigation mod to attain Defense Rating.

 

Stat Distribution (Augment Differential: Varies)

Defense Rating – 750 = 24.93 (Both Implants, 1 Full Mit Mod, 1 Enhancement, 1 Augment)

Absorb Rating

- 1793 [Full Mitigation] = 54.25% (8 Augments)

- 1753 [b-Mod] = 53.84% (10 Augments)

- 1791 [split-Mods] = 54.23% (9 Augments)

Shield Rating

- 1460 [Full Mitigation] = 58.34% (5 Augments)

- 1356 [b-Mods] = 57.15% (3 Augments)

- 1408 [split-Mods] = 57.77% (4 Augments)

 

The difference in the Absorb percentages is factored into the average mitigation. So where the Assassin absorbs roughly 10% more damage per shield, the other classes simply take that much less damage at all times due to heavy armor.

 

Man kann sich mehr oder weniger aussuchen welche Theorie man nutzt, man muss jedoch dazu sagen dass KBN bisher keine neuen Stats für die neuen OPS im Hm berücksichtigt bei seinen Berechnungen.

 

Relikte : Fortunate Redoubt und Reactive Warding. Manche Spieler nutzen Shield Amplification statt reactive warding.Dies ist gerade in den neuen Ops jjedoch nicht BIS weil viel Internal schaden vor kommt. Internal schaden kann durch reactive warding verringert werden, durch shield amplification nicht. Ausserdem verringert Reactive warding den schaden um einen gewissen wert <ca. 1500> während shield amplification den schaden prozentual verringert. Umso höher der Bosschaden umso besser wird Shield Amplification. Berechnungen zu Folge liegt der Wert bei ca. 3000 dtps.Ab dann ist shield amplification besser. Im HM der neuen Ops macht kein Boss so viel schaden. Wenn doch macht man was falsch z.b. in den kleinen blauen Feldern bei den walkern stehenbleiben. Hier würde Shield Amplification nicht helfen da die blauen felder eh nicht geschilded werden können.

 

Recklessnes sollte nach dem opener nur noch als def cd genutzt werden

Dark Bulwark sollte immer aktiv sein

Debuff von Discharge sollte immer auf den boss aktiv sein

Wither nutzen sobald es keinen CD mehr hat

Utilites auf den boss abstimmen

Edited by Methoxa
Link to comment
Share on other sites

Sehr Informativ Methoxa, Daumen hoch.

 

Frage zu den Relikten. Ich verwende Schildverstärkung und Glücksschanze bisher, welches ist denn Reactive Warding?

 

Greetz

 

Edit, habs gefunden. Relikt des Reaktivschutzes.?!

Edited by Thures
Link to comment
Share on other sites

Force Pull <Machtziehen>

Spott

Recklessnes <Wagemut>

Wither <Verdorren>

Discharge

Schock

Verwüstene Spannung

Massenspott <wenn möglich>

Trash

Shock

Wither

Trash

Spott

Trash

Shock

Verwüstene Spannung

 

Ich nehme mal an das du aus der Tarnung her den Kampf eröffnest ?

Wenn du tatsächlich mit der Rotation eröffnest verlierst du deinen "Dunkelschutz" (4% Schadensreduktion) da du Verwüstende spannung zu früh einsetzt...

 

Die "Kernrotation" auch in der Eröffnung bleibt Schock -> Verdorren -> Entladung

 

Wegen des kürzeren Cooldown von Schock wird dieses vor Verdorren eingesetzt. Ob nun Entladung oder Verdorren zuerst kommt ist nahezu einerlei. Nach der "Kernrotation" zur Aufrechterhaltung des DMG-Reduce kommt EIN Filler (Zurichten -> Prügeln -> Zerfleischen) - Nach dem Filler ist Schock wieder bereit und DANN erst kommt verwüstende Spannung

 

Seit "Wagemut" ein effektiver Def-CD ist, setze ich es nur noch ein wenn es wegen der DDs tatsächlich notwendig sein sollte. Den Spott setze ich das erste mal vor der ersten "verwüstenden Spannung"

 

Meine Rotation sieht so aus:

 

aus der Tarnung heraus...

  1. erdrückende Dunkelheit
  2. Machtziehen (alleine das beschert dem Assa schon 10k und mehr Aggro)
  3. Schock
  4. Verdorren
  5. Entladung
  6. Prügeln
  7. Schock (hier kann Wagemut eingesetzt werden wenn Prügeln den Effekt "Energetisieren" ausgelöst hat)
  8. Verwüstende Spannung (Wagemut kann hier eingesetzt werden um einen Aggro-Boost zu erhalten)
  9. Prügeln
  10. Shock
  11. Verdorren
  12. ...
  13. ...
  14. ...

 

Wie erwähnt... routinemäßig setze ich den Spott vor der ersten "verwüstenden Spannung" ein...

Auch dränge ich darauf, dass die die DDs vom Start weg alles geben (nix mit Antanken oder ähnliche Scherze), denn dann sollte der Aggro-Vorsprung durch den Spott am höchsten ausfallen.

 

Wenn notwendig oder möglich kann ein Massenspott nachgeschoben werden. Wenn dann die Wirkung des Massenspott nachläßt, ist der Single-Spott auch schon wieder einsatzbereit.

 

 

3700,{defense->856,shield->1334,absorb->1510}}

Dies sind die Tankstats von KBN für einen Assasinen der 192er gear hat. Es gibt noch eine andere Theorie die unabhängig von den Bossen ist, und sehr gut ist wenn man nicht für jeden boss sein equip umändern will.

 

Diese Werte sind berechnet worden unter der Voraussetzung von BiS-Equipment - in diesem Fall also der "alte Setbonus" der 5% zusätzliche Schildchance gewährt.

Das bedeutet - um dieselbe Schildchance zu erhalten die dort mit Schildwert = 1334 ermittelt wurde, brauchen wir nun einen höheren Schildwert um an dieselbe Schildchance zu kommen...

 

Auswahl von Relikten:

 

Das "Reaktivschutz-Relikt" schütz vor JEDEM eingehenden Schaden für einen festen Betrag (abhängig vom Item-Level). Das funktioniert mit nahezu 100% Sicherheit alle 40 Sekunden, was einer ziemlich sicheren Verminderung des eingehenden Schadens um etwa 50 DTPS entspricht. NICHT WENIGER aber auch NICHT MEHR...

Da dieses Relikt vor JEDEM eingehenden Schaden schützt, ist es eigentlich immer sinnvoll einzusetzen.

 

Gerade beim Attentäter-Tank kann man auch viel mit Ausrüstung spielen...

 

Ist euch bewusst, dass die Schadenreduktion mit altem Setbonus dauerhaft höher ist als mit den neuen Set-Armierungen ? Ich meine hier auch die Schadensreduktion gegenüber körperlichem und elementarem Schaden... immerhin kann ein Attentäter mit 30 bzw 32% Reduktion aufwarten... was haben denn die anderen Tanks in dem Bereich zu bieten ?

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.