Jump to content

Fähigkeiten kostenlos - was passiert mit meinen credits ?


Cellarrats

Recommended Posts

ich finde Kelremar hat mit seinem Post einen guten saubern Abschluss hingelegt den wir alle zum Anlass nehmen sollten das zu tun warum wir eigentlich hier sind...nämlich zocken.

Wir sollten mal den Weihnachtsfrieden auch hier im Forum respektieren.

Bysshe jetzt hast du doch Zeit mal deinen ersten 60er zu erquesten. Good luck.

Und Schöne Weihnachen euch allen.

:)

 

Richtig! Somit ist es nach Kelremar's Abschlussbeitrag (Übrigens sehr gut geschrieben!) nun auch für mich erledigt und falls es immer noch nicht verstanden wurde dann eben Pech gehabt. Mehr kann man nicht machen! ;)

 

Ansonsten auch schöne Weihnachten! Obwohl genau ab morgen mein Urlaub wieder endet und zu den Weihnachten wieder Dienst habe (Aber dafür zu Silvester 100%tig frei). ;)

 

Das heißt ich bin weiterhin nebenbei hier im Forum aktiv. :D

Edited by romfis
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 147
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Seltsam...

 

Ich bin Vorbesteller und hab nicht einen müden Credit bezahlt.

Dienstags ist das Addon rausgekommen. Donnerstags Abends war schon überall die Rede davon dass am drauffolgenden Dienstag zum offiziellen Release die Skillkosten wegfallen.

Müsste ich mich mal erkundigen woher die zwei Leuts die Info hatten.

Auf jedenfall aus dem englischsprachigen Raum, nur weiß ich nicht woher GENAU.

 

Haben wir bei uns lang und breit im TS an dem Abend diskutiert und sind alle überein gekommen uns beim Leveln Zeit zu lassen und die Skills erst nach Release zu kaufen.

 

Wer sich in Foren rumtreibt und auf Webseiten mal Infos einholt, ist immer schlauer als andere.

 

Jetzt eine Rückforderung zu stellen halt ich für sowas von abwegig. Wird nicht passieren.

 

Und über Kommentare wie "Ich kauf mir von denen NIE wieder ein Addon nach der Aktion" kann ich nur lächeln.

Ihr werdet sich sicherlich doch wieder kaufen :D

Edited by Silberflamme
Link to comment
Share on other sites

@Kelremar

 

Danke für den umfangreichen Beitrag und Dein Bemühen, weitestgehend Mißverständnissen vorzubeugen. Ansich hatte ich Dich und die anderen schon richtig verstanden. Jedoch stimme ich Dir/Euch nicht gänzlich zu. Hätte es in diesem Fall alle gleichermaßen getroffen, kein Problem. Hier wird jedoch einzig die Gruppe der "Vorbesteller" benachteiligt, weswegen da eine Rückzahlung der Credits schon Sinn macht und es Bioware wohl kaum weh tun dürfte. Und wenn man die Diskussion dazu im Forum verfolgt, scheint es wohl doch einen sehr großen Teil dieser Spieler zu ärgern, d.h., sie haben eben mal nicht soviel Credits und können es nicht so einfach wegstecken. Ansonsten hätten sie es wohl kaum zur Sprache gebracht. Und man sollte auch erwähnen, daß Bioware von der Option des "Vorbestellens" finanziell profitieren. Eine Wiedergutmachung wäre da das Mindeste.

 

Und wenn es einigen nicht stört, weil sie über genug Reserven verfügen, warum wollen aber diese Spieler den anderen diese Möglichkeit verweigern? Denn wenn am Ende die Credits zurückgezahlt werden, bekämen auch alle anderen, die davon betroffen sind, diese zurück. Deswegen verstehe ich einfach nicht, warum diese Spieler sich dagegen so vehement wehren? Als würden sie z.B. bei der Bank ebenso freiwillig auf eine Korrektur ihres Guthabensaldos verzichten, welcher durch eine fehlerhafte Abbuchung entstand. Das halte ich jedoch für sehr unwahrscheinlich.

 

(ich wollte schon eher antworten, kam aber nicht dazu)

Edited by bysshe
Link to comment
Share on other sites

Hätte BioWare Austin eine einfache Möglichkeit die Credits zurück zu zahlen, dann hätten sie es schon längst getan.

 

Realistisch wäre nur eine Entschädigung in Form eines zusätzlichen Vorbesteller-Bonus, aber dafür scheint der Shîtstorm nicht groß genug gewesen zu sein.

Edited by Kelremar
Link to comment
Share on other sites

Hätte BioWare Austin eine einfache Möglichkeit die Credits zurück zu zahlen, dann hätten sie es schon längst getan.

 

Du meinst, daß Bioware nicht in der Lage ist, über eine Abfrage die betroffenen Spieler herauszufiltern? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn aber doch, dann wäre das nat. ein schlüssiges Argument, das glaube ich auch schon Han_Salo einbrachte.

 

Realistisch wäre nur eine Entschädigung in Form eines zusätzlichen Vorbesteller-Bonus, aber dafür scheint der Shîtstorm nicht groß genug gewesen zu sein.

 

Seriös wäre das dann jedoch nicht. Denn wie gesagt, wird es Bioware nicht weh tun. Sie würden dabei nur durch einen Fehler verursachten Nachteil ausgleichen, und sei es nur des Friedens willen.

Edited by bysshe
Link to comment
Share on other sites

Du meinst, daß Bioware nicht in der Lage ist, über eine Abfrage die betroffenen Spieler herauszufiltern? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn aber doch, dann wäre das nat. ein schlüssiges Argument, das glaube ich auch schon Han_Salo einbrachte.

Es ist denkbar, dass nicht einmal protokolliert wird, wann man eine Fähigkeit gekauft hat. Aber selbst wenn es das gibt, müsste nicht nur eine Abfrage über 57 Millionen Charaktere laufen, es müsste dann auch noch ein Script geschrieben werden, das die Kosten zusammen rechnet und per Post an den Charakter schickt. Und alles müsste vorher getestet werden. Während die Programmierer eigentlich viel ernstere Bugs zu fixen hätten.

 

Seriös wäre das dann jedoch nicht. Denn wie gesagt, wird es Bioware nicht weh tun. Sie würden dabei nur durch einen Fehler verursachten Nachteil ausgleichen, und sei es nur des Friedens willen.

BioWare musste nicht einmal zugeben, dass sie einen Fehler gemacht haben. Sie haben sich offiziell einfach nur entschieden die Kosten zu entfernen.

Link to comment
Share on other sites

Es wird nicht Protokolliert, da gab es mal bei Spielern lange zeit eine bugg, dass du beim Crewfähigkeiten lernen imemr mehr Credits abgezogen bekamst weil das System das erlernen nicht anerkannte und du die Dinger automatisch imemr weiter kaufst. ich bekam gar nichts obwohl ich alleine bei einem Char 12 Millionen verlor. Das hat mich gefuchst, durch eine Bugg vom endlich wohlhabenden Spieler zum armen Schlucker degradiert zu werden !

 

Jedoch war da eine Rückerstattung auch nicht möglich da ihnen das Protokoll fehlte .

Link to comment
Share on other sites

Es ist denkbar, dass nicht einmal protokolliert wird, wann man eine Fähigkeit gekauft hat. Aber selbst wenn es das gibt, müsste nicht nur eine Abfrage über 57 Millionen Charaktere laufen, es müsste dann auch noch ein Script geschrieben werden, das die Kosten zusammen rechnet und per Post an den Charakter schickt. Und alles müsste vorher getestet werden. Während die Programmierer eigentlich viel ernstere Bugs zu fixen hätten.

 

Warum 57 Millionen? Es genügt, die Abfrage auf besagten Zeitraum und den betroffenen Vorbestellern zu begrenzen(siehe Acc.-Namen). Es würde auch genügen, wenn man nur die Namen der Spieler aus dem Pool "Vorbesteller" erfaßt, die während dieser Zeit all diese Fähigkeiten erworben haben. Denn diese neuen Fähigkeiten gab es ja nur in diesem Addon, das anderen da noch nicht zugänglich war. Die Kosten zusammenrechnen ist ja nun das geringste Problem. Und was willst Du hier vorher testen? Ob die Schlüsselwörter die richtigen Ergebnisse lieferten?

 

BioWare musste nicht einmal zugeben, dass sie einen Fehler gemacht haben. Sie haben sich offiziell einfach nur entschieden die Kosten zu entfernen.

 

Genau. Und all die lieben Vorbesteller wurden dabei wunderbar benachteiligt. Eigentlich sogar jene, die doch erst auf dieses Problem aufmerksam gemacht haben. Vermutlich wäre es da doch vernünftiger gewesen, daß man bis nach der offiziellen Freigabe des Addons gewartet hätte, wenn dann nämlich alle anderen Spieler, die nicht zu den Vorbestellern gehörten, in genau den selben sauren Apfel gebissen und erst dann es im Forum gemeinsam kritisch diskutiert hätte. Und in diesem Fall wäre es sowieso egal gewesen, weil dann alle gleichermaßen betroffen wären. Aber es konnte ja niemand ahnen, daß Bioware sich in diesem Fall so ziert und doof tut.

Link to comment
Share on other sites

Genau. Und all die lieben Vorbesteller wurden dabei wunderbar benachteiligt. Eigentlich sogar jene, die doch erst auf dieses Problem aufmerksam gemacht haben. Vermutlich wäre es da doch vernünftiger gewesen, daß man bis nach der offiziellen Freigabe des Addons gewartet hätte, wenn dann nämlich alle anderen Spieler, die nicht zu den Vorbestellern gehörten, in genau den selben sauren Apfel gebissen und erst dann es im Forum gemeinsam kritisch diskutiert hätte. Und in diesem Fall wäre es sowieso egal gewesen, weil dann alle gleichermaßen betroffen wären. Aber es konnte ja niemand ahnen, daß Bioware sich in diesem Fall so ziert und doof tut.

 

Also doch nur "Neid". :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

das hat nichts mit neid zu tun.

unabhängig von bugs etc die es zu der zeit gab.

wurden im Endeffekt 2 verschiedene Versionen ausgeliefert.

 

auf der einen seite die vorbestellerversion, welche mit ingamekosten behaftet war.

auf der anderen seite die *normale* Version, wo es diese kosten nicht gibt.

 

wir reden hier nicht von irgendwelchen bugfixes und anderem, sondern von direkter spielmachanik bzw echten Features.

 

es ist kein neid, wenn man ein Produkt als vorbesteller erwirbt, und dann aber den späterkommenden über benachteiligt wird.

wenn man dann auf die frage an den Support noch die antwort erhält, so ist das in einer beta eben (sinngemäß),

ist der frust doch etwas grösser, denn eine beta wurde zu keiner zeit zum vroverkauf beworben, sondern das fertige Produkt. und zwar für alle das selbe. das gilt auch für diejenigen, die erst zum offiziellem release spielen konnten.

aber es haben eben nicht alle das selbe erhalten.

nochmal, ich rede nicht von programmierungsfehlern ( bugs ) sondern von dingen die geplant ins spiel gehören bzw gehörten und entfernt wurden.

 

wenn es z.B gehiessen hätte :

wir haben die ausbildungskosten für alle entfernt, diejenigen die als vorbesteller noch diese kosten hatten, erhalten zu ausgleich eine besonder festungsdekoration, wäre alles super gewesen.

von mir aus nen schild wo draufsteht : xxxxxxxxx credits für Ausbildung bezahlt.

wäre genug gewesen... aber es kam nix... garnix, ausser einer antwort, das man mit sowas in einer beta rechnen muss.

und das ist frech.

 

das ist kein neid, es geht einfach um die art und weise, wie hier gehandelt wurde.

redet man aber gegen ne wand ;)

 

grüsse

Link to comment
Share on other sites

Warum 57 Millionen? Es genügt, die Abfrage auf besagten Zeitraum und den betroffenen Vorbestellern zu begrenzen(siehe Acc.-Namen). Es würde auch genügen, wenn man nur die Namen der Spieler aus dem Pool "Vorbesteller" erfaßt, die während dieser Zeit all diese Fähigkeiten erworben haben. Denn diese neuen Fähigkeiten gab es ja nur in diesem Addon, das anderen da noch nicht zugänglich war. Die Kosten zusammenrechnen ist ja nun das geringste Problem. Und was willst Du hier vorher testen? Ob die Schlüsselwörter die richtigen Ergebnisse lieferten?

Natürlich alle 57 Millionen Charaktere. Allein schon um die Charaktere herauszufiltern, die in Frage kommen könnten, muss eine Abfrage über alle 57 Millionen Charaktere laufen, sofern es nicht irgendein Caching gibt, was den Zugriff auf kürzlich aktive Charaktere beschleunigt.

 

Es reicht auch nicht nur die Vorbesteller-Accounts rauszufiltern, weil ALLE betroffen sind. Manche Erweiterten Klassen mussten auf Level 55 bis zu 150k Credits ausgeben um sich erneut Fähigkeiten zu kaufen, die sie vor 3.0 schon hatten. Ganz egal ob Vorbesteller oder nicht.

WENN man Credits zurückerstattet, dann an ALLE, die seit 3.0 Credits für Fähigkeiten ausgegeben haben. Und das ist zu aufwendig.

 

 

 

Also doch nur "Neid". :rolleyes:

Und ich dachte, in dieses Fettnäpfchen würde keiner mehr treten, nachdem ich so unangenehm darauf hingewiesen habe. :cool:

Link to comment
Share on other sites

Natürlich alle 57 Millionen Charaktere. Allein schon um die Charaktere herauszufiltern, die in Frage kommen könnten, muss eine Abfrage über alle 57 Millionen Charaktere laufen, sofern es nicht irgendein Caching gibt, was den Zugriff auf kürzlich aktive Charaktere beschleunigt.

 

Warum denn alle 57 Millionen Charaktere? Von der gesamten Spielergemeinschaft war doch nur ein kleiner Teil "Vorbesteller". Es müssen also nur diese Vorbesteller in der Abfrage berücksichtigt werden.

 

Es reicht auch nicht nur die Vorbesteller-Accounts rauszufiltern, weil ALLE betroffen sind. Manche Erweiterten Klassen mussten auf Level 55 bis zu 150k Credits ausgeben um sich erneut Fähigkeiten zu kaufen, die sie vor 3.0 schon hatten. Ganz egal ob Vorbesteller oder nicht.

 

Es geht hier allein um die Ausgaben für Fähigkeiten beginnend ab LvL56. Was davor war/ist stand hier nicht zur Diskussion.

 

WENN man Credits zurückerstattet, dann an ALLE, die seit 3.0 Credits für Fähigkeiten ausgegeben haben. Und das ist zu aufwendig.

 

Nochmal. Es geht hier explizit um Fähigkeiten ab LvL 56. Die davor betreffen alle Spieler gleichermaßen. Deswegen gilt es hier zu trennen.

 

Und ich dachte, in dieses Fettnäpfchen würde keiner mehr treten, nachdem ich so unangenehm darauf hingewiesen habe. :cool:

 

Ihr solltet Euch mal mit der Definition "Neid" genauer auseinandersetzen. Denn in diesem Zusammenhang ist dieses Wort deplatziert. Überhaupt taugt das nur als "Totschlagargument", das jedoch in einer Diskussion nichts zu suchen hat. Und setze Dich bitte nicht mit romfis auf eine Stufe. Dieser Mensch scheint gar nicht mehr in der Lage zu sein, noch normal und vernünftig zu diskutieren, weil er stattdessen nur noch provozieren will.

 

Übrigens geht es hier nicht um "Rechthaben", sondern um jedermanns Ansichten(bis auf den Punkt der Query). Und die können nun mal stark differenzieren. Ansonsten würde wohl kaum eine Debatte neue Erkenntnisse bringen, wenn wir alle aus demselben Blickwinkel heraus argumentieren würden. Was nicht heißt, daß man am Ende nicht doch einer Meinung sein kann.

Link to comment
Share on other sites

Warum denn alle 57 Millionen Charaktere? Von der gesamten Spielergemeinschaft war doch nur ein kleiner Teil "Vorbesteller". Es müssen also nur diese Vorbesteller in der Abfrage berücksichtigt werden.

 

 

 

Es geht hier allein um die Ausgaben für Fähigkeiten beginnend ab LvL56. Was davor war/ist stand hier nicht zur Diskussion.

 

 

 

Nochmal. Es geht hier explizit um Fähigkeiten ab LvL 56. Die davor betreffen alle Spieler gleichermaßen. Deswegen gilt es hier zu trennen.

 

 

 

Ihr solltet Euch mal mit der Definition "Neid" genauer auseinandersetzen. Denn in diesem Zusammenhang ist dieses Wort deplatziert. Überhaupt taugt das nur als "Totschlagargument", das jedoch in einer Diskussion nichts zu suchen hat. Und setze Dich bitte nicht mit romfis auf eine Stufe. Dieser Mensch scheint gar nicht mehr in der Lage zu sein, noch normal und vernünftig zu diskutieren, weil er stattdessen nur noch provozieren will.

 

Übrigens geht es hier nicht um "Rechthaben", sondern um jedermanns Ansichten(bis auf den Punkt der Query). Und die können nun mal stark differenzieren. Ansonsten würde wohl kaum eine Debatte neue Erkenntnisse bringen, wenn wir alle aus demselben Blickwinkel heraus argumentieren würden. Was nicht heißt, daß man am Ende nicht doch einer Meinung sein kann.

 

Du hast ja auch wirklich immer eine passende Antwort. Solltest dich auch mal als Programmierer bei EA/BW melden oder endlich aufhören mit dieser sinnlosen Diskussion. Entschädigungen hin oder her dass ist immer Freiwillig und wenn es jetzt diesmal keine gibt solls auch gut sein, es gibt doch so oder so ständig "Fluff" Items von BW hinterhergeworfen und du warst außerdem JETZT nicht betroffen.

 

Sorry du kapierst es noch immer nicht und der Anschein lässt vermuten dass du es gar nicht verstehen willst (egal wie Kelrema für gute Argumente bringt du willst es immer besser wissen (glaubst du nur)) aus welchen Gründen auch immer obwohl du nicht mal die Makeb Story hinter dir hast.

 

Man bedenke auch wie oft solche drastische Änderungen überhaupt stattfinden bei EA/BW, und ich finde das auch gut so als wenn sie sich vor jeder Entscheidung vorher in die Hose machen müssen, oder gar zu langsam reagieren wie bei manch andere Situationen z.B.: bezüglich der Serverpopulation könnte man auch ruhig schneller reagieren.

Edited by romfis
Link to comment
Share on other sites

Warum denn alle 57 Millionen Charaktere? Von der gesamten Spielergemeinschaft war doch nur ein kleiner Teil "Vorbesteller". Es müssen also nur diese Vorbesteller in der Abfrage berücksichtigt werden.

 

Natürlich alle 57 Millionen. Denn erstmal muß die Abfrage lauten welche von den 57 Millionen Charackteren können einem Account zugeordnet werden welches Vorbestellt hat. Denn Charackter ist nicht gleich Account.

 

Das allerdings nur unter der Vorraussetzung das man Daten hat die man durchforsten kann. Das untere Zitat allerdings legt den Schluss nahe, das es diese Daten gar nicht gibt. Und somit wäre diese ganze Diskussion sowieso absolet.

 

 

 

Es wird nicht Protokolliert, da gab es mal bei Spielern lange zeit eine bugg, dass du beim Crewfähigkeiten lernen imemr mehr Credits abgezogen bekamst weil das System das erlernen nicht anerkannte und du die Dinger automatisch imemr weiter kaufst. ich bekam gar nichts obwohl ich alleine bei einem Char 12 Millionen verlor. Das hat mich gefuchst, durch eine Bugg vom endlich wohlhabenden Spieler zum armen Schlucker degradiert zu werden !

 

Jedoch war da eine Rückerstattung auch nicht möglich da ihnen das Protokoll fehlte .

Edited by Tawabet
Link to comment
Share on other sites

Warum denn alle 57 Millionen Charaktere? Von der gesamten Spielergemeinschaft war doch nur ein kleiner Teil "Vorbesteller". Es müssen also nur diese Vorbesteller in der Abfrage berücksichtigt werden.

Du hast eine riesige Tonne mit verschiedenen Früchten und willst eine einzelne Sorte aussortieren. Wie machst du das ohne auch alle anderen Früchte anzufassen? Das geht nicht, und bei Datenstrukturen musst du dir das ähnlich vorstellen.

 

Bei Datenstrukturen hat man den Vorteil, dass man durch Caching im Vorfeld viel Zeit sparen kann.

 

 

Es geht hier allein um die Ausgaben für Fähigkeiten beginnend ab LvL56. Was davor war/ist stand hier nicht zur Diskussion. .

FALSCH. Es geht und ging immer um alle Fähigkeiten. Und explizit auch um die Fähigkeiten, die man sich mit 55 erneut kaufen muss.

Link to comment
Share on other sites

Du hast ja auch wirklich immer eine passende Antwort. Solltest dich auch mal als Programmierer bei EA/BW melden oder endlich aufhören mit dieser sinnlosen Diskussion. Entschädigungen hin oder her dass ist immer Freiwillig und wenn es jetzt diesmal keine gibt solls auch gut sein, es gibt doch so oder so ständig "Fluff" Items von BW hinterhergeworfen und du warst außerdem JETZT nicht betroffen.

 

Wenn dann wohl eher "Datenbankenpflege", was z.B. Aufgabe eines "Datenbankadministrators" ist, der gewiß auch über gute Programmierkenntnisse verfügt(z.B. Oracle/SQL), jedoch kein Programmierer ist. Reine Programmierer sind z.B. Fachinformatiker.

 

Sorry du kapierst es noch immer nicht und der Anschein lässt vermuten dass du es gar nicht verstehen willst (egal wie Kelrema für gute Argumente bringt du willst es immer besser wissen (glaubst du nur)) aus welchen Gründen auch immer obwohl du nicht mal die Makeb Story hinter dir hast.

 

Was heißt hier nicht kapieren? Kelremars Argumente drehen sich i.M. nur noch um die Querys. Daß ich hier eine andere Ansicht wegen Rückzahlung/Wiedergutmachung vertrete, das haben wir unlängst abgehakt. Und damit stehe ich auch nicht alleine. Nur kurioserweise penetrierst Du die anderen nicht so.

 

Natürlich alle 57 Millionen. Denn erstmal muß die Abfrage lauten welche von den 57 Millionen Charackteren können einem Account zugeordnet werden welches Vorbestellt hat. Denn Charackter ist nicht gleich Account.

 

Nun. Dann nehmen wir als erstes Schlüsselwort die Laufzeit des Addons vor der offiziellen Freigabe + alle relevanten Fähigkeiten. Und da werden gewiß nur die Namen ausgespuckt, die diese Fähigkeiten mit Credits freigeschaltet haben.

 

Das allerdings nur unter der Vorraussetzung das man Daten hat die man durchforsten kann. Das untere Zitat allerdings legt den Schluss nahe, das es diese Daten gar nicht gibt. Und somit wäre diese ganze Diskussion sowieso absolet.

 

Normalerweise werden alle Daten im Zusammenhang von "Credits" gesammelt einschl. Ausgaben für Fähigkeiten, einmal wegen Exploits und dann nat. wegen den Goldsellern, um so besser einen Regelverstoß nachvollziehen und nachweisen zu können(z.B. um dann entsprechende Acc. zu sperren). Wenn aber Bioware tatsächlich nichts dergleichen speichern sollte, dann wäre es in der Tat verständlich, wenn sie sich da querstellen bzw. man bei ihnen auf taube Ohren stößt.

 

Du hast eine riesige Tonne mit verschiedenen Früchten und willst eine einzelne Sorte aussortieren. Wie machst du das ohne auch alle anderen Früchte anzufassen? Das geht nicht, und bei Datenstrukturen musst du dir das ähnlich vorstellen.

 

Wenn ich z.B. in diesem Zusammenhang den Begriff "Query" verwende, dann kannst Du davon ausgehen, daß mir auch die Funktionsweise einer "Datenbank" nicht unverständlich ist.

 

Bei Datenstrukturen hat man den Vorteil, dass man durch Caching im Vorfeld viel Zeit sparen kann.

 

Den Satz verstehe ich jetzt nicht, zumindest nicht in diesem Zusammenhang?

 

FALSCH. Es geht und ging immer um alle Fähigkeiten. Und explizit auch um die Fähigkeiten, die man sich mit 55 erneut kaufen muss.

 

In diesem Fall geht es aber nur um die Fähigkeiten, für deren Freischaltung einzig eine kleine Spieler-Gruppe zahlen mußte, bevor sie dann kostenlos wurden.

Edited by bysshe
Link to comment
Share on other sites

Normalerweise werden alle Daten im Zusammenhang von "Credits" gesammelt einschl. Ausgaben für Fähigkeiten, einmal wegen Exploits und dann nat. wegen den Goldsellern, um so besser einen Regelverstoß nachvollziehen und nachweisen zu können(z.B. um dann entsprechende Acc. zu sperren). Wenn aber Bioware tatsächlich nichts dergleichen speichern sollte, dann wäre es in der Tat verständlich, wenn sie sich da querstellen bzw. man bei ihnen auf taube Ohren stößt.

 

 

Man definiere in diesem Zusammenhang bitte das Wort Normalerweise. Bedeutet Normalerweise jetzt, wie es tatsächlich ist oder wie es sein sollte oder wie es bysshe zwanghaft haben will.

 

Denn wie es ist, kann keiner von uns sagen. Wie es sein sollte, darüber kann man sehr breit Philosophieren. Und über das andere, naja...

 

Denn eines ist auch klar mehr Daten protokoliert werden um so mehr müssen die Server für diese Protokolierungen arbeiten und haben für anderes keine Resourcen mehr.

Edited by Tawabet
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich z.B. in diesem Zusammenhang den Begriff "Query" verwende, dann kannst Du davon ausgehen, daß mir auch die Funktionsweise einer "Datenbank" nicht unverständlich ist.

Ich könnte auch ohne mein Informatik Studium "Abfrage" ins Englische übersetzen :p

 

Den Satz verstehe ich jetzt nicht, zumindest nicht in diesem Zusammenhang?

Ein Cache ist ein Zwischenspeicher. Das Ergebnis einer Abfrage kann idR gecached werden, wenn also eh für andere Abfragen nur die Vorbesteller bis zum 2. November relevant sind, dürfte das Ergebnis im Cache sein, wodurch man schneller nur deren Charaktere hätte.

 

Aber eigentlich ist das alles gar nicht wichtig. Eine Abfrage über 57 Millionen Charaktere ist heutzutage gar nicht mehr eine so große Sache.

 

Das ist aber die Formulierung der Abfrage. Wie kriegt man nur die Charaktere, die seit Patch 3.0 Fähigkeiten gekauft haben?

Wenn man dieses Ergebnis kriegen könnte, dann wäre die erst Hürde schonmal genommen. Aber schuichis Erfahrung zeigt, dass diese Information nicht gespeichert wird, also müsste man über verschiedene Umwege versuchen irgendwie die Charaktere zu kriegen.... und das wird dann schnell komplex bis unmöglich.

 

Aber gehen wir mal davon aus, dass wir das Ergebnis hätten. Dann brauchen wir ein Script, dass die Kosten zusammenrechnet und per Mail an den Charakter schickt.

Und dieses Script muss von der QA für jede Klasse und verschiedene Anwendungsfälle getestet werden.

Machbar, aber in der gleichen Zeit können stattdessen auch mehrere Bugs gefixt werden.

 

Und meine Argumentation ist nicht, dass die Abfrage das Problem ist. Meine Argumentation ist, dass BioWare es gemacht hätte, wenn es so leicht umsetzbar wäre wie einige Pseudo-Entwickler es behaupten.

Ich will hier nur aufzeigen, dass es durchaus zu komplex oder komplett unmöglich sein kann.

In diesem Fall geht es aber nur um die Fähigkeiten, für deren Freischaltung einzig eine kleine Spieler-Gruppe zahlen mußte, bevor sie dann kostenlos wurden.

Nein, geht es nicht. Es geht um alle Fähigkeiten, die in der Woche gekauft wurden und besonders auch um die Fähigkeiten, die man sich auf 55 erneut kaufen musste obwohl man sie vor 3.0 bereits hatte.

Es betrifft Vorbesteller bis zum 2. November, alle restlichen Vorbesteller und auch den ganzen Rest, der in der Woche gespielt hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich könnte auch ohne mein Informatik Studium "Abfrage" ins Englische übersetzen :p

 

Gerade dann sollte Dir bewußt sein, daß ich mit dieser Materie vertraut bin oder zumindest mir solche Begriffe nicht fremd sind.

 

Ein Cache ist ein Zwischenspeicher. Das Ergebnis einer Abfrage kann idR gecached werden, wenn also eh für andere Abfragen nur die Vorbesteller bis zum 2. November relevant sind, dürfte das Ergebnis im Cache sein, wodurch man schneller nur deren Charaktere hätte.

 

Was ein Cache ist und wie der funzt weiß ich. Ich wollte aber von Dir wissen, was denn im Fall einer manuellen und einmaligen Abfrage gecached werden sollte? Deswegen schrieb ich ja:

zumindest nicht in diesem Zusammenhang

 

 

Aber eigentlich ist das alles gar nicht wichtig. Eine Abfrage über 57 Millionen Charaktere ist heutzutage gar nicht mehr eine so große Sache.

 

Hängt von der Datenbank-Struktur ab. Bei einem fähigen Admin sollte es kein Problem sein. Aber hier sind auch keine 57 Millionen Spieler gefragt, sondern nur die der Vorbesteller. Für alle anderen, die i.M. nur Bahnhof verstehen, hier ein kleines Beispiel Klick.

 

Das ist aber die Formulierung der Abfrage. Wie kriegt man nur die Charaktere, die seit Patch 3.0 Fähigkeiten gekauft haben?

Wenn man dieses Ergebnis kriegen könnte, dann wäre die erst Hürde schonmal genommen.

 

Habe ich doch geschrieben. Einfach die Spieler-Namen anzeigen lassen, die diese neuen Fähigkeiten mit Credits bezahlt haben. Dabei brauche ich also nur die entsprechenden Fähigkeiten abfragen.

 

Aber schuichis Erfahrung zeigt, dass diese Information nicht gespeichert wird, also müsste man über verschiedene Umwege versuchen irgendwie die Charaktere zu kriegen.... und das wird dann schnell komplex bis unmöglich.

 

Wurden schon mal Spieler gebannt? Wenn ja, wie konnte Bioware entsprechende Vergehen nachvollziehen?

 

Aber gehen wir mal davon aus, dass wir das Ergebnis hätten. Dann brauchen wir ein Script, dass die Kosten zusammenrechnet und per Mail an den Charakter schickt.

 

Am Ende die Kosten zusammenzurechnen ist nun wirklich nicht schwer. Auch nicht das Versenden der Mail. Frage mal die Banken, wie die sowas machen.

 

Und dieses Script muss von der QA für jede Klasse und verschiedene Anwendungsfälle getestet werden.

Machbar, aber in der gleichen Zeit können stattdessen auch mehrere Bugs gefixt werden.

 

Du machst es Dir ganz schön kompliziert. Hier muß eine einzige Abfrage realisiert werden und dann für jeden ausgespuckten Namen die Summe der Gesamtkosten errechnet werden. Das einzige Problem ist, ob Bioware diese Daten überhaupt gespeichert haben?

 

Und meine Argumentation ist nicht, dass die Abfrage das Problem ist. Meine Argumentation ist, dass BioWare es gemacht hätte, wenn es so leicht umsetzbar wäre wie einige Pseudo-Entwickler es behaupten.

Ich will hier nur aufzeigen, dass es durchaus zu komplex oder komplett unmöglich sein kann.

 

Ich sehe i.M. nur einen hier, der von sich behauptet, voll die Ahnung zu haben, und der bist DU! Wenn ich jedoch Dein Geschreibsel dazu berücksichtige, komme ich eher zu einem anderen Schluß(siehe auch Deine Cache-Argumentation, die hier überhaupt nix zur Sache tut). Außerdem widersprichst Du Dir gerade selbst. Und um sich hier eine Meinung bilden zu können, muß man auch nicht über entsprechende Fachkenntnisse verfügen. Wenn Bioware dahingehend keine Zugeständnisse macht, dann weil es viell. ein techn. Problem ist oder weil sie kein Interesse an eine gemeinsame Lösung haben. Ich vermute eher ersteres.

 

und besonders auch um die Fähigkeiten, die man sich auf 55 erneut kaufen musste obwohl man sie vor 3.0 bereits hatte.

 

Aha. Und auf welche Spielergruppe beziehe ich mich die ganze Zeit?

 

Es betrifft Vorbesteller bis zum 2. November, alle restlichen Vorbesteller und auch den ganzen Rest, der in der Woche gespielt hat.

 

Genau, es geht hier einzig um die "Vorbesteller", die für Fähigkeiten Credits ausgaben, die dann aber nach offiziellen Release für alle anderen kostenlos wurden.

 

OT.: Wenn Du Informatik studierst, welche Programmiersprachen favorisiert man aktuell bei Euch?

Edited by bysshe
Link to comment
Share on other sites

Ich bin schon lange kein Student mehr, aber das gehört hier nicht hin ;) Mein Privat- und Berufsleben hat hier nichts zu suchen.

 

Ich widerspreche mir nicht und ich sage nicht, dass Nebensächlichkeiten entscheidend sind (du hast meinen Cache-Nebensatz aufgebläht, nicht ich). Ich werde nicht gleich unhöflich und respektlos sobald mir die Argumente ausgehen.

Und ich bin es auch nicht, der so tut, als hätte er so viel Ahnung, dass er mit Sicherheit sagen könne, dass eine Rückerstattung einfach umzusetzen sei.

 

Ich habe genug Ahnung von Datenbanken und der HeroEngine und SWTOR und professioneller Softwareentwicklung, dass ich sagen kann, dass es in der Tat zu komplex sein kann. Das ist alles.

 

Mein Argument ist, dass BioWare gerne den Sh.tstorm vermieden hätte, wenn es einfach genug umsetzbar gewesen wäre.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin schon lange kein Student mehr, aber das gehört hier nicht hin ;) Mein Privat- und Berufsleben hat hier nichts zu suchen.

 

Schade. Hätte mich nämlich interessiert. Übrigens hattest Du ansich ja schon durchblicken lassen, daß Du Informatiker bist, weswegen ich fragte.

 

Ich widerspreche mir nicht und ich sage nicht, dass Nebensächlichkeiten entscheidend sind (du hast meinen Cache-Nebensatz aufgebläht, nicht ich). Ich werde nicht gleich unhöflich und respektlos sobald mir die Argumente ausgehen.

 

Du hast gegenüber den anderen Kommentatoren als erster das Neid-Argument eingebracht und mich jetzt als Pseudo-Entwickler betitelt, was schon ein wenig unhöflich ist. Sind auch beides Totschlag-Argumente. Den Begriff Cache brachtest Du ebenfalls als erster ein und zu einem Zeitpunkt, wo es nicht relevant war. Der Widerspruch ist der, daß es einerseits viel zu schwer umsetzbar sei und dann wieder nicht? Aber wenn ich Dich nun richtig verstanden habe, hängt es letztendlich nur davon ab, ob Bioware relevante Daten gespeichert hat?

 

Und ich bin es auch nicht, der so tut, als hätte er so viel Ahnung, dass er mit Sicherheit sagen könne, dass eine Rückerstattung einfach umzusetzen sei.

 

Wenn die Daten gespeichert wurden, ist sie es. Und davon war ich die ganze Zeit ausgegangen.

 

Ich habe genug Ahnung von Datenbanken und der HeroEngine und SWTOR und professioneller Softwareentwicklung, dass ich sagen kann, dass es in der Tat zu komplex sein kann. Das ist alles.

 

Aber nicht in diesem Fall. Ansonsten stimme ich Dir zu.

 

Mein Argument ist, dass BioWare gerne den Sh.tstorm vermieden hätte, wenn es einfach genug umsetzbar gewesen wäre.

 

Ich hatte eher den Eindruck, daß Du den Geprellten sogar eine Wiedergutmachung absprechen wolltest und der Sh.tstorm nur nicht groß genug gewesen wäre? Aber auch hier stimme ich Dir zu, daß Bioware wohl kaum freiwillig und hocherfreut die Spieler vorm Kopf stoßen wird. Also dürfen wir nun davon ausgehen, daß hier tatsächlich ein techn. Problem vorliegt und Bioware deswegen auch nicht allen einen pauschalen Creditbetrag zurückerstatten kann? Und ihre Firmenpolitik verbietet vermutlich ein solches Zugeständnis? Nun, ich hätte in diesem Fall dann trotzdem eine Wiedergutmachung angeboten, auch wenn man dabei nicht nur die Geprellten glücklich machen würde.

Link to comment
Share on other sites

Aber wenn ich Dich nun richtig verstanden habe, hängt es letztendlich nur davon ab, ob Bioware relevante Daten gespeichert hat?

Jain.

 

Wenn eine einfache Abfrage möglich wäre, hätte BioWare es vermutlich in Betracht gezogen. Aber selbst dann hätten sie sich entscheiden müssen welche der schweren Bugs, die nach der ersten Woche gefixt wurden, auch noch eine Woche länger warten können. Oder sie hätten die Rückzahlung verschieben müssen... aber das hätten sie dann nicht sofort ankündigen können, weil sie nichts mehr ankündigen dürfen, was noch nicht zu 100% klappt. Solange nicht auf dem DevServer die Rückzahlung funktioniert, darf das Community-Team es auch nicht versprechen, und damit es funktioniert, muss einer der wenigen Programmierer erst einmal darauf angesetzt worden sein und kann in der Zeit keine kritischen Bugs mehr fixen... Die Rückzahlung aber erst anzukündigen nachdem der Sh.tstorm bereits abgeklungen ist, bringt PR-mäßig auch nicht mehr viel.

 

Vielleicht hat sich BioWare gegen eine Rückzahlung entschieden, obwohl es technisch verhältnismäßig leicht umsetzbar wäre, weil ihnen zu dem Zeitpunkt die Bugs wichtiger waren. Vielleicht war es technisch nicht möglich, weil die notwendigen Daten nicht gespeichert werden oder man sie kompliziert über andere Daten hätte rekonstruieren müssen.

 

Aber nicht in diesem Fall.

Und genau das weißt du nicht. Du nimmst Dinge an, von denen wir als Außenstehende nicht einfach so ausgehen können.

 

Ich hatte eher den Eindruck, daß Du den Geprellten sogar eine Wiedergutmachung absprechen wolltest und der Sh.tstorm nur nicht groß genug gewesen wäre?

Der Sh.tstorm war nicht groß genug, denn sonst hätte BioWare sich entschuldigen müssen. Das sagt aber ja nichts darüber aus, ob BioWare im Recht oder Unrecht ist, sondern lediglich, dass sich die Spieler nicht genug aufgeregt haben. Sie haben sich wohl mehr über fehlerhafte Quests beschwert.

 

Ich vertrete die ganze Zeit die Meinung, dass eine Entschädigung nicht zwingend notwendig war, aber doch die richtige Reaktion gewesen wäre.

 

Und nicht vergessen: Ich bin selbst ein "Geprellter".

Link to comment
Share on other sites


×
×
  • Create New...