Jump to content

Hybrid-Spielmodell und Raumkampf F2P


Blasterheld

Recommended Posts

Hi, Leute ,

habe gerade mal meine monatliche Forentour beendet und mal ein paar Meinungen und Ideen zusammen getragen die ich jetzt schon öfter gelesen habe.

 

1. Nach wie vor sehr hartnäckig SWTOR vs. KOTOR:

Im großen und Ganzen mal wieder der Wunsch nach mehr SP- Content , aber auch andere Dinge wie zum Beispiel seit der Serverzusammenlegung teilweise überfüllte Gebiete was wohl bei manchen Bereichsquests nervt (töte x hiervon, sammle soviel davon). Hatte das Problem bis jetzt selbst noch nicht und wüsste auch gerade nicht wo, mir ist aber schon aufgefallen, dass wenn zuviele Spieler in einer Instanz sind, es zu Anzeigeproblemen kommt und es sehr stark ruckelt und in kämpfen auch manchmal zu extremen Verzögerungen kommt, an meiner Verbindung könnt's nicht liegen die war Super.

Aber um mal zum Punkt zu kommen, es sind wirklich sehr viele Solospieler in TOR unterwegs, eben mangels eines KOTOR 3, diese wollen nicht in eine Gruppe um die Story zu erleben, die ja vorwiegend in den FPs erzählt wird. Damit bringen sie der Community gar nichts und sie selbst fühlen sich in ihrem Spiel eventuell gestört, warum auch immer.

Jedenfalls tauchte öfter mal die Idee eines Hybrid-Modells auf , quasi ein Singleplayer mit Koop und Online-PVP-Funktionen .

Also: SP oder Koop - Gegnerstärke und FP-Schwierigkeit an aktuelle Gruppenstärke angepasst

- Kiosk-Zugriff bleibt erhalten

- sonstige Features sperren

PvP - Durch Abo zukaufbar , weiterhin von der Flotte erreichbar

Operationen- auch nur mit Abo

Flotte- Kann von Solospielern nur einmal täglich besucht werden (da dies Onlineinhalt ist und nur

Abonnenten unbegrenzt Zugänglich sein sollte)

 

Alles eben so, dass man sich nur mit dem Server verbinden muss um die MMO-Inhalte zu nutzen oder Charakterdaten zu aktualisieren um zwischen beiden Modellen wechseln zu können. Das Spiel wie es Augenblicklich ist würde erhalten bleiben und die Performance würde sich verbessern . Solospieler dürften auch zufrieden sein, denn ein beliebtes Argument der KOTOR-Anhänger ist ja: WAS WENN ICH DAS SPIEL IN 10 JAHREN NOCH MAL SPIELEN WILL UND DIE SERVER SIND ABGESCHALTET?! So könnten sie trotzdem nochmal die Story spielen und das ist auch ausreichend.

 

Der Haken wäre man müsste sich dann wohl die re-Releaste SP-Version nochmal kaufen

 

2. Die Weltraummissionen:

Warum brauchen F2Pler hier einen Wochenpass , das ist Singleplayer-Content und das gebotene ist momentan nicht sehr berauschend zumal die Heldenweltraummissionen im Augenblick teilweise nicht zurückgesetzt werden und daher auch nicht wirklich was brauchbares zu holen ist . Zumindest die Standard-Missionen sollten F2P sein, ich habe Abo mir ist es egal, trotzdem ist das hier der falsche Ansatz.

 

3. Neue Spieler:

Wer mal den Chat verfolgt, wird merken, dass wir in letzter Zeit viele Casuals unter uns haben, es wäre sicher eine gute Sache dem Gruppenfinder eine Mentoren Funktion hinzuzufügen, wo Neulinge in Trainingsinstanzen von erfahrenen Spielern lernen ihre Charakterklasse optimal zu Spielen, natürlich mit entsprechender Belohnung für den Mentor (Marken, Credits etc.)

 

4. Es wäre schön auch mal im Vorschlagsforum die Meinung eines Gelben zu lesen !

 

Na das wärs erst mal , wie eingangs beschrieben ist das so das Zeug was ich in anderen Foren aufgeschnappt hab,

wäre schön wissen wir es hier im offiziellen Forum aussieht ob ihr gleicher Meinung seid oder vielleicht was zu ergänzen habt, meine eigene Meinung dazu ist eher so naja.....vieles richtig und gut und schön, aber wer weiß welche Pläne EA hat. ;)

Edited by Blasterheld
Link to comment
Share on other sites

Generrel Gut gedacht nur kommt mir der Beitrag insgesamt sehr von Oben herab und als Pro für etwas rüber, wass eine MMO nicht ausmacht. ich will bei der Storyquest auch Leute Treffen mal hilfe anfordern könne usw.

 

 

Und ganz ehrlich was ahebn Spieler duie nur aleine Spielen wollen in einem MMO zu suchen?

Link to comment
Share on other sites

So isses nich gemeint, es geht eher darum dass in TOR quasi ja KOTOR 3 enthalten ist als Klassenstory des Jedi Ritters und wenn jetzt ehemalige Spieler der beiden Kotor Teile das Ende der Geschichte erleben wollen müssen sie wohl oder übel jetzt ein mmo spielen. Das ist so als wären 2 teile einer Trilogie als Film erschienen und ausgerechnet den dritten hätte man als Oper geschrieben und das ist bekanntlich nicht jedermanns Sache, aber musst unbedingt wissen wie es ausgeht. Deshalb Hybrid um allen das bieten zu können was sie suchen:) Edited by Blasterheld
Link to comment
Share on other sites

Man kann jede Klassenstory zu 100% alleine spielen.

Die Flashpoints sind allenfalls beiwerk, aber überhaupt nicht in die Klassenstory integriert.

 

Somit sehe ich nicht den Handlungsbedarf. Wer SWTOR als Kotor3 solo spielen will, kann dies tun. Da es inzwischen F2P ist, kann er das sogar völlig kostenlos, denn ausgerechnet die Klassenstory ist ohne irgendeine Zahlung voll spielbar.

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon richtig, nur das teilweise Questbelohnungen durch Aboaufforderungengen ersetzt wurden und auch wenn man die Story natürlich auch so durchspielen drückt das schon auf den Spielspass. Außerdem hat nicht jeder von denen der Solo spielt das Game kostenlos heruntergeladen , sondern teilweise bei Release noch zum Vollpreis gekauft. Für die wär das jetzt glaub ich kein Argument. Wird zwar ne Minderheit sein und ich will jetzt wirklich keine Diskussion anfangen, dass ein Kotor 3 besser gewesen wäre, nein ich persönlich mag TOR, ich finde nur, da man vorher das Spiel als kotor 3-11 beworben hat sollte man zumindest dem eigenen Anspruch gerecht werden und einen Schritt auf die Leute zugehen und auch deren Spielerlebnis mit berücksichtigen, denn Hauptsächlich liefert BW nur neue OPs nach und von Makeb haben wir bis jetzt auch nur das übliche awesome von BW gehört, was nicht wirklich aussagekräftig ist.
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...