Jump to content

Nutzer schreien nach neuem "Content" -> Kein Wunder?


GeldnerHAL

Recommended Posts

Wenn ich hier so im Forum lese wird mir nurnoch schlecht, es wird sich aufgeregt dass die Spieler breits nach neuem Content schreien..

 

Aber warum?

 

 

Warscheinlich liegt es daran, dass man wie bereits schon in anderen Threads erwähnt mit XP überschüttet wird?

 

Ich meine man brauch sich doch nicht zu wundern, dass die Leute danach schreien, wenn Sie nach 14 Tagen Level 50 sind.

 

Dann heisst es immer " Achja diese Rusher, und Hardcore Gamer da haben sie Pech"

Nur dass diese Gamer einen Großteil der Community ausmachen intressiert dann warscheinlich doch keinen?

 

Klar gibt es auch viele die nicht Level 50 sind... aber auch nur weil sie Storybasiert spielen, sich alles anschauen, in der Welt rumlungern und in der Kantine chillen

 

Für mich ist die Story z.b. sehr geradlinig, nicht aufregend, vorhersehbar und einfach nicht interessant. Ich habe die ersten 2 Wochen auch sehr viel gespielt und schnell Level 50 erreicht.

 

Wenn ich dann immer lese" Was gabs in WOW vor 7 Jahren, kein Raid, kein Content, nix"

 

Ich habe WOW nie gespielt, würde aber einfach mal behauptetn, dass dort der größte Teil der Masse nicht innerhalb von 2 Wochen Max Level war und Langeweile geschoben hat.

Außerdem mal ganz ehrlich... WOW war 2005 heute haben wir 2012... Ich meine wer ein heutiges MMO mit dem vor 7 Jahren vergleicht, dem ist glaube auch nicht weiter zu helfen

 

Das ist hier einfach der Fall, es kann doch auch nicht sein das es 2 Operations gibt, die quasi jeder "Noob" ohne Probleme meistern kann? die Normal Op's rennt man in 60-80 Minuten nur durch wenn man ein wenig ERfahrung hat, anschließend wird man dann mit Tokens überschüttet. In den Flashpoints genauso, ich war eine Woche nach FP HC Runs FUll T2 Equipped... Das kanns doch nicht sein odeR? wie soll sich da langfristiger Spielspaß bemerkbar machen?

 

Zu den Hardcore Operations: Der , Trash, die Standard Mobs haben genauso viel HP und machen genauso viel DMG wie in den Normal OP's ?

Wer denkt sich bitte denn sowas aus? Nur die Bosse wurden angepasst... Das ist doch schwachsinn?

Außrdem jeder der Champion PVP Gear hat kann raiden gehen und es fällt nichtmal schwer ( Wobei man wieder dabei wäre, dass man dieses Equip auch innerhalb weniger Tage erreichen kann, hat auch nichts mit Glück zu tun, eher mit Pech wenn man was nicht bekommt)

 

 

Also was ich damit eigentlich ausdrücken will ist, klar schreien die Leute nach neuem Content... Das ist aber nicht Schuld der Nutzer, sondern einfahc Schuld von Bioware weil sie alles so easy gestaltet haben..

 

So gut wie jede große Gilde, sicher auch die nicht so erfolgreichen, haben bis jetz alles gecleart.. das nach nichtmal 2 Monaten... Wo bleibt dann der Anreiz weiterzuspielen? Was gibt es denn noch? Nicht jeder mag twinken und sich die leblosen Nebenquests nochmal geben... sehr verständlich meiner Meinung nach...

 

 

Genauso wie die Flashpoints.. .Wozu noch Flashpoints machen wenn man nach 1 Woche Full T2 PvE equipped ist? Anreiz = 0 , man bekommt ja nix mehr was besser sein würde..

 

Der Schwierigkeitsgrad in den HC Fp's ist außerdem ei großer Scherz, da wird einfahc durchgerusht ohne sich großartig überhaupt im TS abzusprechen...

 

Mir fehlt einfach die Taktik, in den OP's FP's.. Zurzeit benötigt man garkeine... Man muss sich nichtmal sonderlich absprechen etc...

 

Naja ich finds einfach nur schade... man hätte soviel aus swtor machen können, wenn nicht bald neue SETS oder Items kommen, die nach T3 PvE noch Sinn machen... wird es bald viele Spieler nicht mehr geben... Man sieht jetz schon das die Flotte jeden Tag leerer wird und sich teilweise Leute in der Friendslist garnicht mehr einloggen ( schon abo quit? ka)

(-> Darth Revan's Mask -> REP Seite)

 

Naja.. was soll man also nochgroßartig sagen... SCHADE

Edited by GeldnerHAL
Link to comment
Share on other sites

Wie hier wieder 20% rumheulen als wären sie 100% sicherlich gibs auf 50íg wenn man ein Spieler ist der große Teile seiner Zeit in SWToR verbringt irgendwann eintönig, aber das man nichts zu tun hätte kann ich nicht bestätigen.

 

Schon OPs auf Nightmare versucht? Da entdeckt man jedes mal noch etwas was man besser machen kann. Wie wärs mit einer Runde Datacrons sammeln OHNE irgendwelche Guides zu nutzen wie man hinkommt (OK den Startpunkt des Laufweges kann man sich ja gerne holen, aber der Spaß besteht darin rauszukriegen wie man an das Leuchtekästchen rankommt).

 

Auch nicht schlecht, sofern die überlegene Seite mitspielt, ist PvP auf Illum zumindest bei uns in Gnawers Rost bringt es einen Riesenspaß man wird zwar manchmal hart weggezerged aber dann dreht sich das Blatt auch mal wieder.

 

Und wer mir erzählen will, dass er jetzt schon Rang 60 PvP + T3 Equip + Alle Gleiter + Rang XXX Sozial + Alle Sozialitems und alle Datacrons gesammelt hat ist wirklich nunja.

 

Btw wenn ihr die Nebenquests (die witzigerweise zwar selber Inhalt aber unterschiedliche Vertonung/Dialog haben je nach Klasse) so langweilig findet dann erstellt euch doch nen Twink der anderen Seite.

 

Und bei den REPs haben wir noch immer das allgemeine Problem, dass wir extrem in Unterzahl sind und viele uns wieder verlassen um mit den "besseren" (eher nicht) IMPs zu spielen (1 vs 1 fail und im BG nur gezerge). Naja, sollen sie halt mehr Imps zum verdreschen^^

Edited by Atlanis
Link to comment
Share on other sites

Wo soll man da anfangen? Vielleicht zunächst mal das:

 

Wenn ich hier so im Forum lese wird mir nurnoch schlecht, es wird sich aufgeregt dass die Spieler breits nach neuem Content schreien..

Ich würde mich sehr wundern, wenn mehr als 5% aller Spieler das Forum jemals besucht, geschweige denn darin geschrieben hätten. Also wer ist das eigentlich, der hier im Forum rumschreit?

 

Warscheinlich liegt es daran, dass man wie bereits schon in anderen Threads erwähnt mit XP überschüttet wird?

 

Ich meine man brauch sich doch nicht zu wundern, dass die Leute danach schreien, wenn Sie nach 14 Tagen Level 50 sind.

Genau diese Leute offenbar. Ich selber habe auch sehr intensiv gespielt, und dennoch habe ich etwa doppelt so lange, rund einen Monat, für Level 50 gebraucht. Und selbst das bereue ich ein Stück, denn hätte ich zwischendurch mal innegehalten, müsste ich jetzt nicht erst mit einem Twink die Flashpoints nach und nach kennenlernen.

 

Wie kann man in 14 Tagen 50 sein? Aus meiner Perspektive nur, indem man die Leertaste ausleiert!

 

Dann heisst es immer " Achja diese Rusher, und Hardcore Gamer da haben sie Pech"

Nur dass diese Gamer einen Großteil der Community ausmachen intressiert dann warscheinlich doch keinen?

Wie kommst du auf den Trichter, dass Rusher und Hardcore Gamer der Großteil wären? Ich wage eher die Behauptung, dass der Großteil auch heute noch keinen 50er-Char hat.

 

Klar gibt es auch viele die nicht Level 50 sind... aber auch nur weil sie Storybasiert spielen, sich alles anschauen, in der Welt rumlungern und in der Kantine chillen

... mit anderen Worten: all das tun, was man tun sollte, wenn man das Spiel nicht als Wettrennen, sondern als MMORPG begreift.

 

Für mich ist die Story z.b. sehr geradlinig, nicht aufregend, vorhersehbar und einfach nicht interessant. Ich habe die ersten 2 Wochen auch sehr viel gespielt und schnell Level 50 erreicht.

Woher willst du die Story kennen, wenn du sie offensichtlich nicht ausgekostet haben kannst? Hast du dir schonmal überlegt, dass die Story ein ganz wesentlicher Schwerpunkt von SWTOR ist? Und daraus folgend die Frage: ist das wirklich das richtige Spiel für dich?

 

Wenn ich dann immer lese" Was gabs in WOW vor 7 Jahren, kein Raid, kein Content, nix"

 

Ich habe WOW nie gespielt, würde aber einfach mal behauptetn, dass dort der größte Teil der Masse nicht innerhalb von 2 Wochen Max Level war und Langeweile geschoben hat.

Richtig, so war es in WoW-Classic. Inzwischen erreicht man, wenn man ähnlich intensiv spielt, wie du es wohl in SWTOR getan hast, Level 85 in schätzungweise einer Woche. WoW hat eben genau dieses Fastfoodklientel herangezüchtet, das jetzt solche Threads wie diesen erstellt.

 

Das ist hier einfach der Fall, es kann doch auch nicht sein das es 2 Operations gibt, die quasi jeder "Noob" ohne Probleme meistern kann? die Normal Op's rennt man in 60-80 Minuten nur durch wenn man ein wenig ERfahrung hat, anschließend wird man dann mit Tokens überschüttet. In den Flashpoints genauso, ich war eine Woche nach FP HC Runs FUll T2 Equipped... Das kanns doch nicht sein odeR? wie soll sich da langfristiger Spielspaß bemerkbar machen?

Für dich hoffentlich gar nicht. Denn du setzt ja offensichtlich Spielspaß = Equip, und damit wärst du in einem Spiel mit drei Buchstaben sehr viel besser aufgehoben.

 

Zu den Hardcore Operations: Der , Trash, die Standard Mobs haben genauso viel HP und machen genauso viel DMG wie in den Normal OP's ?

Wer denkt sich bitte denn sowas aus? Nur die Bosse wurden angepasst... Das ist doch schwachsinn?

Außrdem jeder der Champion PVP Gear hat kann raiden gehen und es fällt nichtmal schwer ( Wobei man wieder dabei wäre, dass man dieses Equip auch innerhalb weniger Tage erreichen kann, hat auch nichts mit Glück zu tun, eher mit Pech wenn man was nicht bekommt)

Das ist der einzige Punkt, an dem ich ansatzweise zustimme: Hier ist wohl etwas in der Balance schiefgelaufen. Aber das betrifft mich wiederum auch nicht, weil ich schlicht kein PvP mache und deshalb auch nicht Gefahr laufe, "zu schnell" an (PvP-) Equip zu kommen.

 

Also was ich damit eigentlich ausdrücken will ist, klar schreien die Leute nach neuem Content... Das ist aber nicht Schuld der Nutzer, sondern einfahc Schuld von Bioware weil sie alles so easy gestaltet haben..

Glaubst du, die Leute hätten weniger geschrien, wenn Bioware die Leertaste deaktiviert hätte? Der *****torm wäre noch wesentlich heftiger ausgefallen. "Wäh wäh, Scheißstory interessiert mich nicht, kann man nicht überspringen, Kündigung, Genfer Konvention ..."

 

"Die Community" a.k.a. "Threadersteller" werden IMMER motzen. Sobald ein Spiel mehr als 10 Nutzer hat, wird es immer Unzufriedene geben.

 

So gut wie jede große Gilde, sicher auch die nicht so erfolgreichen, haben bis jetz alles gecleart.. das nach nichtmal 2 Monaten... Wo bleibt dann der Anreiz weiterzuspielen? Was gibt es denn noch? Nicht jeder mag twinken und sich die leblosen Nebenquests nochmal geben... sehr verständlich meiner Meinung nach...

Was interessiert dich, wie "große Gilden" dieses Spiel spielen? Der Maßstab sind nicht die Rusher und erst recht keine Profigilden, die Firstkills abstauben. Der Maßstab ist die große Masse, und das seid ihr garantiert nicht.

 

Genauso wie die Flashpoints.. .Wozu noch Flashpoints machen wenn man nach 1 Woche Full T2 PvE equipped ist? Anreiz = 0 , man bekommt ja nix mehr was besser sein würde..

Spielspaß = Equip? Armselig.

 

Der Schwierigkeitsgrad in den HC Fp's ist außerdem ei großer Scherz, da wird einfahc durchgerusht ohne sich großartig überhaupt im TS abzusprechen...

Passiert immer, wenn man überequipped ist.

 

Mir fehlt einfach die Taktik, in den OP's FP's.. Zurzeit benötigt man garkeine... Man muss sich nichtmal sonderlich absprechen etc...

Redest du von Trash oder von Bossen? Redest du von Normal oder Nightmare?

 

Naja ich finds einfach nur schade... man hätte soviel aus swtor machen können, wenn nicht bald neue SETS oder Items kommen, die nach T3 PvE noch Sinn machen... wird es bald viele Spieler nicht mehr geben... Man sieht jetz schon das die Flotte jeden Tag leerer wird und sich teilweise Leute in der Friendslist garnicht mehr einloggen ( schon abo quit? ka)

(-> Darth Revan's Mask -> REP Seite)

 

Naja.. was soll man also nochgroßartig sagen... SCHADE

Ja, was soll man sagen? Wenn Leute ausgesiebt werden, deren einzige Erfüllung in lila Pixeln besteht, dann kann das für dieses Spiel nur positiv sein. Dabei will ich SWTOR nicht in den Himmel loben. Es gibt genügend Baustellen, angefangen bei profanen Dingen wie dem Interface. Aber die Bespaßung der Generation Fastfood steht hoffentlich weit unten in der Prioritätenliste.

Link to comment
Share on other sites

Ich vertrete nachwievor die These, dass in SW:toR der Weg das Ziel ist, stimme also mit dem ersten Teil Deines Textes (insofern er nicht extrem ironisch/sarkastisch geschrieben ist) im großen Teil überein!

 

Die Vergleiche (auch, wenn diese gut begründet sind) zu anderen MMOs hinken mMn wirklich hinterher. So gibt es einfach zu viele eklatante Unterschiede.

 

Auf der anderen Seite ist das Spiel (auch hier hinkt der Vergleich zu älteren MMOs) nicht einmal 2 Monate alt und hat noch sehr viel Potential. Natürlich könnte man jetzt argumentieren,

warum sich BW nicht tollen externen Dingen bedient (aus anderen MMOs), die für das Jahr bzw. für die Zeitspanne einfach ein "Must have" sind…

 

Aber was sind "Must have"s in einem MMO? Wo steht fest, was ein MMO beinhalten muss?

Richtig, nirgendwo. Die Community legt nach und nach (Zeitentwicklung spielt in einem MMO eine große Rolle) die Prinzipien fest, wenn diese denn in das Konzept des Entwicklers passen.

 

Nur, welcher Community-Teil hier, die sich grundlos auseinanderpflücken, spiegelt die größere Zielgruppe wieder?

 

Kein Teil von beiden! Der Teil, der ingame lieber das Spiel genießt, ist der größte Teil der Community. Ergo: Der zufriedene Kundenanteil, der den Weg ins Forum gar nicht erst geht.

 

Eventuell schreiben 5% von den ganzen SW:toR-Spielern ins Forum… von den 5% zerreissen sich ca 2,5% das Spiel, welches doch allzu verkorkst sei und der Rest verteidigt ist oder ist neutral.

 

Ich war auch am Anfang in der Sparte neutral bis Spiel verteidigen, ohne ein Fanboy zu sein.

Allerdings stößt man hier auf taube Ohren, was MMO-Entwicklung und NICHT-Standartisierung angeht. Egomanie wird leider sehr groß geschrieben in der MMO-Szene, so misst doch jeder neue MMOs an anderen alten (eventuell guten).

 

Unvoreingenommen an ein Spiel herangehen ist zu guter letzt IMMER der beste Weg!

Die Entwicklung notwendig, um zu sehen, wohin der Trend des jeweiligen MMOs geht.

So wird es genau wie bei allen anderen MMOs auch bei SW:toR sein.

 

Nichtsdestotrotz lege ich jedem, der momentan einfach nicht zufrieden ist, ans Herz einfach mal ein paar Monate abzuwarten. Kündigt das Abo für die Zeit und schaut vielleicht in einem halben Jahr mal wieder rein. Ich glaube, dass SW:toR für diese Zielgruppe besser geeignet ist.

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Dann heisst es immer " Achja diese Rusher, und Hardcore Gamer da haben sie Pech"

Nur dass diese Gamer einen Großteil der Community ausmachen intressiert dann warscheinlich doch keinen?

 

Aha, woher stammt denn diese Erkenntnis? Nach meiner Erfahrung stellen Rusher und Hardcore-Gamer eher die Minderheit dar. Nichtsdestotrotz sind diese Spielergruppen selbst schuld. Es war doch von Anfang an klar, dass der Fokus des Spiels auf dem Story- und Level-Content liegen wird. Dementsprechend war auch klar, dass das Endgame anfänglich eher klein ausfallen wird.

 

Mir ist nach den unzähligen Flamethreads immer noch nicht klar geworden, was die Leute, die sich laufend beschweren, eigentlich erwartet haben. Ich kann für mich persönlich festhalten, dass meine Erwartungen erfüllt worden sind.

Link to comment
Share on other sites

Wo soll man da anfangen? Vielleicht zunächst mal das:

 

 

Ich würde mich sehr wundern, wenn mehr als 5% aller Spieler das Forum jemals besucht, geschweige denn darin geschrieben hätten. Also wer ist das eigentlich, der hier im Forum rumschreit?

 

 

Genau diese Leute offenbar. Ich selber habe auch sehr intensiv gespielt, und dennoch habe ich etwa doppelt so lange, rund einen Monat, für Level 50 gebraucht. Und selbst das bereue ich ein Stück, denn hätte ich zwischendurch mal innegehalten, müsste ich jetzt nicht erst mit einem Twink die Flashpoints nach und nach kennenlernen.

 

Wie kann man in 14 Tagen 50 sein? Aus meiner Perspektive nur, indem man die Leertaste ausleiert!

 

 

Wie kommst du auf den Trichter, dass Rusher und Hardcore Gamer der Großteil wären? Ich wage eher die Behauptung, dass der Großteil auch heute noch keinen 50er-Char hat.

 

 

... mit anderen Worten: all das tun, was man tun sollte, wenn man das Spiel nicht als Wettrennen, sondern als MMORPG begreift.

 

 

Woher willst du die Story kennen, wenn du sie offensichtlich nicht ausgekostet haben kannst? Hast du dir schonmal überlegt, dass die Story ein ganz wesentlicher Schwerpunkt von SWTOR ist? Und daraus folgend die Frage: ist das wirklich das richtige Spiel für dich?

 

 

Richtig, so war es in WoW-Classic. Inzwischen erreicht man, wenn man ähnlich intensiv spielt, wie du es wohl in SWTOR getan hast, Level 85 in schätzungweise einer Woche. WoW hat eben genau dieses Fastfoodklientel herangezüchtet, das jetzt solche Threads wie diesen erstellt.

 

 

Für dich hoffentlich gar nicht. Denn du setzt ja offensichtlich Spielspaß = Equip, und damit wärst du in einem Spiel mit drei Buchstaben sehr viel besser aufgehoben.

 

 

Das ist der einzige Punkt, an dem ich ansatzweise zustimme: Hier ist wohl etwas in der Balance schiefgelaufen. Aber das betrifft mich wiederum auch nicht, weil ich schlicht kein PvP mache und deshalb auch nicht Gefahr laufe, "zu schnell" an (PvP-) Equip zu kommen.

 

 

Glaubst du, die Leute hätten weniger geschrien, wenn Bioware die Leertaste deaktiviert hätte? Der *****torm wäre noch wesentlich heftiger ausgefallen. "Wäh wäh, Scheißstory interessiert mich nicht, kann man nicht überspringen, Kündigung, Genfer Konvention ..."

 

"Die Community" a.k.a. "Threadersteller" werden IMMER motzen. Sobald ein Spiel mehr als 10 Nutzer hat, wird es immer Unzufriedene geben.

 

 

Was interessiert dich, wie "große Gilden" dieses Spiel spielen? Der Maßstab sind nicht die Rusher und erst recht keine Profigilden, die Firstkills abstauben. Der Maßstab ist die große Masse, und das seid ihr garantiert nicht.

 

 

Spielspaß = Equip? Armselig.

 

 

Passiert immer, wenn man überequipped ist.

 

 

Redest du von Trash oder von Bossen? Redest du von Normal oder Nightmare?

 

 

Ja, was soll man sagen? Wenn Leute ausgesiebt werden, deren einzige Erfüllung in lila Pixeln besteht, dann kann das für dieses Spiel nur positiv sein. Dabei will ich SWTOR nicht in den Himmel loben. Es gibt genügend Baustellen, angefangen bei profanen Dingen wie dem Interface. Aber die Bespaßung der Generation Fastfood steht hoffentlich weit unten in der Prioritätenliste.

 

/sign, ich kann dem nur zu 100 % zustimmen!

Link to comment
Share on other sites

Es stellt sich immer die Frage:

 

Was ist der Content?

 

1) Die Levelphase?

 

Durch die meisten MMOs wurden die Spieler dazu erzogen, sich aufs End/Max Lvl zu freuen, da man erst da sein Equip farmt, da man es ja länger tragen kann.

 

2) das Max Level

 

Also was kann ich jeden Tag tun?

 

##

 

Für mich ist Content im Max Level, da man %ual dort die meiste Zeit verbringt

 

Ich bin erst in 4 lvln im Endcontent, aber da will ich dann schon auch was geboten haben. In der levelphase mach ich mal Raumkampf, dann viele BGs, dann bei Lust ein paar Quests, da hab ich genug Abwechslung. Bekomme neue Begleiter, lvl Berufe...

 

Wenn ich das aber alles habe, also auf max lvl bin, dann tut sich jedes Spiel recht schwer :(

 

@TE in DCUO war man nach 7 Tagen max lvl ^^ als Normalspieler

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

erstmal muss ich sagen als ich diesen Post aufgemacht habe, dachte ich mir "man schon wieder so ein heultopic". Nachdem ich es aber gelesen haben

dachte ich mir "wow der hat mal was sachlich geschrieben" wenn auch nicht alles aber vieles.

 

Aber ich möchte dennoch ein bisschen was dazu schreiben und deine Kritik aufgreifen und meine meinung dazu schreiben.

 

Ich habe WOW nie gespielt, würde aber einfach mal behauptetn, dass dort der größte Teil der Masse nicht innerhalb von 2 Wochen Max Level war und Langeweile geschoben hat.

 

Der großteil der Masse, was ich so lese, ist ja noch gar nicht 50. Es stimmt schon das man viele XP bekommt aber einerseits muss ich sagen das ein Spieler wie ich eine bin,

nämlich extrem Casual, denoch lange genug braucht um 50 zu werden. Ich spiele seit release und habe erst lvl 27 erreicht werde auch nicht so schnell 50 werden, was mir egal ist weil ich einfach gerne level.

 

Achso so nebenbei in wow ging es damals noch schneller:

 

http://www.4players.de/wow.php/news/WoW/37188/World_of_WarCraft_erster_Level_60_Spieler

 

Wenn ich dann immer lese" Was gabs in WOW vor 7 Jahren, kein Raid, kein Content, nix"

 

das stammt nicht direkt von dir möchte aber denoch das anmerken das es schon content gab, dieser wurde dadurch erreicht, das man ewig farmen musste bis man die nötige Ausrüstung hatte um endlich Molten core gehen zu können.

Dann gab es noch die Onyxia, mehr war da auch nicht. PVP gab es damals auch nicht wirklich, man konnte sich kloppen aber es war sinnlos. Vll. errinnert sich einer an die massenschlachten zwischen tarrens Mühle und Southshore.

Wie dem auch sei das war der endgamecontent damals.

Das war für einen Casualgamer nicht gerade super.

 

Von dem her musste ich schauen als ich las das es doch viele Boss in SW:tor gibt.

Content ist halt immer das was man sich selbst zum content macht.

 

Stimmt schon die Berufe sind echt ein bisschen sinnlos aber hey da kommt sicher noch was.

 

Ich habe WOW nie gespielt, würde aber einfach mal behauptetn, dass dort der größte Teil der Masse nicht innerhalb von 2 Wochen Max Level war und Langeweile geschoben hat.

 

Stimmt da muss ich dir recht geben aber vll. lag es auch daran das es vor sieben jahren noch nicht wirklich andere Spiele auf diesem gebiet gabe, was war da vorher DAOC und Everquest ?

Man musste sich einfach seinen Content suchen weil es keine anderen alternativen zum Spielen gab. Heute Spielt jeder MMORPG'S (so kommt es mir vor).

Überall ließt man "Spiel ..... das neue MMO von ...." man wird überflutet mit MMO's. Es ist halt einfach schwerer geworden für den Anbieter, Blizzard hatte es damals leichter möchte ich mal sagen.

Damals galt "Friss oder stirb".

 

Generell möchte ich los werden das SW:Tor eindeutig auf die breite masse abziehlt und nicht die hardcore spieler bedienen möchte oder sie haben die Community unterschätzt mit der Stärke von den bossen, kann auch sein.

Es ist halt aber nun mal so das nicht die Hardcorespieler das große Geld einspülen sondern die Casualgamer die einfach den großteil der Spieler ausmachen.

Deshalb ist ja wow auch auf diese Schiene umgestiegen alles wird casualfreundlicher. Epics werden einem nachgeschmissen usw.

 

Aber man kann es nie allen recht machen das ist halt leider nunmal so.

 

Ich denke viele verkennen einfach wieviel aufwand ein Spiel ist, das schreibt man nicht einfach mal so und zack da noch was neues. BW musste einfach schauen was sie zunächst bedienen wollen und da viel die wahl auf die lvlphase.

Den eines muss ich schon sagen, bei wow wurde ich nie soweit in die Story reingezogen als in SW:tor. Bei wow las ich immer nur "töte das!" aber warum ich das tat war nicht wirklich wichtig. Hier ist es anders.

 

Natürlich könnte man jetzt schreiben "ja selber schuld" stimmt auch, aber ich sah einfach keinen anreiz den ganzen Text zu lesen. Ich hör mir lieber an was die zu sagen haben.

 

Ich denke die Zeit wird zeigen ob SW:tor ein riesen Game wird oder nicht. Ich für meinen Teil habe spass an der Sache und muss sagen es gefällt mir wirklich sehr gut

fühlte mich lange nicht mehr so gut unterhalten und eines noch .... endlich mal keine Elfen, gnome, Zwerge und kuhmenschen. Das findet man nun schon fast in jedem MMO.

 

in diesem Sinne

 

Codebase

Edited by Codebase
Link to comment
Share on other sites

Neuer Anzug: 200.000 Credits - Eigener TIE-Fighter: 1.500.000 Credits - Todesstern zur Unterdrückung der Galaxis: 900.000.000.000 Credits - Die Senatorin schwängern und dann abhauen: Unbezahlbar... - Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen...

 

 

Ich muss jetzt wirklich mal fragen ... findet DU das wirklich witzig?

So witzig das es Wert ist damit jeden Thread durch deine Signatur voll zu spammen?

In knalliger Farbe, schön auffällig?

Edited by Snoozel
Link to comment
Share on other sites

Es ist einfach alles ... zu leicht, selbst für den mittelmäßig begabten und ambitionierten Spieler.

Spielerische Fehler werden einfach zu wenig bestraft. AoE Schaden zu gering, Schaden auf Nicht-Tanks zu gering, keine wirklichen DPS Anforderungen bei den Bossen ...

 

Alleine schon über die Schraube Schwierigkeit würde sich hier sehr viel Regeln lassen.

 

Das war ein Unterschied zu WoW ... es gab einfach mehr und es war schwerer zu erreichen.

 

Und an den TE ... lass Dir in punkto "WoW hatte damals dies und das nicht" nichts einreden.

 

WoW hatte zahlreiche Instanzen für 5 Mann, die man aber auch als 10 Mann Schlachtgruppe machen konnte. Und viele Spieler mußten aus spielerischen Umvermögen auch mit 10 Mann rein. Mit 5 Mann waren die normalen WoW Instanzen um einiges kniffliger als die HC Instanzen heute und für viele Casuals in den ersten Monaten einfach nicht schaffbar.

Allerdings muss man sagen, dass die breite Masse heute spielerisch auf einem ganz anderen Niveau spielt als damals.

 

Diese Raid-Vergleiche hinken ... Die WoW Raids waren für 40 Mann ausgelegt, nicht für 8 wie hier.

Wenn man es rein von den Zahlen her sieht, bot WoW zum Release deutlich mehr Content.

Weil viele 5-Mann Instanzen waren mit 10 Mann nicht groß schwieriger oder einfacher als die 8 Mann OP's.

Edited by Moraag
Link to comment
Share on other sites

...

Achso so nebenbei in wow ging es damals noch schneller:

...

 

In SW:ToR dauert es keine 4 Tage played, wenn man die Sidequests skip'ed und die Mainstory verfolgt.

Inklusive langem Suchen für H-QUests und FP's ...

Und da hab ich, sicher im Gegensatz zum WoW Spieler oben, ein WE Stresstest-Erfahrung.

 

Zum schnellen Leveln in WoW war elementar, zu wissen in welchem Gebiet man starten sollte und wann man den Kontinent wechselt und welche Quests man auslässt.

Edited by Moraag
Link to comment
Share on other sites

Es ist einfach alles ... zu leicht, selbst für den mittelmäßig begabten und ambitionierten Spieler.

Spielerische Fehler werden einfach zu wenig bestraft. AoE Schaden zu gering, Schaden auf Nicht-Tanks zu gering, keine wirklichen DPS Anforderungen bei den Bossen ...

 

Alleine schon über die Schraube Schwierigkeit würde sich hier sehr viel Regeln lassen.

 

Das war ein Unterschied zu WoW ... es gab einfach mehr und es war schwerer zu erreichen.

 

Und an den TE ... lass Dir in punkto "WoW hatte damals dies und das nicht" nichts einreden.

 

WoW hatte zahlreiche Instanzen für 5 Mann, die man aber auch als 10 Mann Schlachtgruppe machen konnte. Und viele Spieler mußten aus spielerischen Umvermögen auch mit 10 Mann rein, oder weil es eben z schwer war für viele Spieler.

Dazu gab es eine 10 Mann Instanz, die man aber auch mit 15 Mann machen konnten.

 

Diese Raid-Vergleiche hinken ... Die WoW Raids waren für 40 Mann ausgelegt, nicht für 8 wie hier.

Wenn man es rein von den Zahlen her sieht, bot WoW zum Release deutlich mehr Content.

Weil viele 5-Mann Instanzen waren mit 10 Mann nicht groß schwieriger oder einfacher als die 8 Mann OP's.

 

Das ist falsch... UBRS war für 10 MANN am Anfang... da braucht man auch die volle Kapazität, wenn nicht sogar mehr bei (damals) frisch 60ern! 15 Mann waren nicht unüblich!

 

Scholo war auch ein 10 Mann RAID... Erst 2006 wurden UBRS und Scholl offiziell zu 5-Mann Instanzen! DAVOR waren es 10 Mann Raids…

 

Aber diese falschen Infos, um Euch als "fähiger" als andere hinzustellen als andere, ist einfach *******.

 

Diese Falsch-Informationen verunsichern die Leute nur umso mehr!

 

Wer es nicht glaubt oder was anderes behauptet:

 

LESEN HILFT

http://www.wowwiki.com

Link to comment
Share on other sites

Aha, woher stammt denn diese Erkenntnis? Nach meiner Erfahrung stellen Rusher und Hardcore-Gamer eher die Minderheit dar. Nichtsdestotrotz sind diese Spielergruppen selbst schuld. Es war doch von Anfang an klar, dass der Fokus des Spiels auf dem Story- und Level-Content liegen wird. Dementsprechend war auch klar, dass das Endgame anfänglich eher klein ausfallen wird.

 

Mir ist nach den unzähligen Flamethreads immer noch nicht klar geworden, was die Leute, die sich laufend beschweren, eigentlich erwartet haben. Ich kann für mich persönlich festhalten, dass meine Erwartungen erfüllt worden sind.

 

DAS:)

 

naja gut, ich bin jetzt auch seit ein paar Tagen 50( nach über nem Monat), aber das liegt daran, dass ich mit 2 Freunden in Stammgruppe gelevelt hab. Mit meinem Twink geh ich das ganze jetzt nochmal richtig in Ruhe an, und das wird dann sicher länger dauern, als besagte 2 Wochen. Ich muss sagen das die Balance aus knusprigem und einfachem Kontent für den "Normal-Spieler" gut gelungen ist...und dem TE sei noch gesagt: Ich lese hier deutlich mehr "das Spiel ist viel zu schwer" geheule als Klagen über "ich war instant 50, ich will 50gb neuen Content, jetzt"... und beiden Aussagen nach zu Urteilen, liegt das SPiel im SChnitt genau richtig :p

Link to comment
Share on other sites

Langsam nervt es wirklich , diese bekloppten Vergleiche WoW > SWTOR ....!

 

WoW inzwischen 7 Jahre alt : SWTOR gerade mal einen verdammten Monat draußen und die Kiddies schreien dennoch nach einer weiteren WoW-Kopie ?

 

Ich selber habe WoW seit Release gezockt und das Game hatte die gleichen / teilweise schlimmeren Kindergartenfehler wie jetzt SWTOR ...oder Rift ...AoC etc ....hört endlich auf , WoW weiterhin in den Himmel zu heben und andere Spiele schon nach einem Monat ins Fegefeuer zu verdammen !

 

Die ganzen Addons ...zusätzliche Raids und Instanzen , weitere Gebiete etc sind auch beim ach so tollen *Marktführer* erst nach und nach dazugekommen , sie waren definitiv NICHT von Anfang an da ...und ich denke , WoW war bei Release auch nicht schon bis quasi lvl 90 / 95 inkl BC / WotLK / Cata und Pandaria durchgeplant , sondern es gab das Grundspiel und vllt schonmal vorweg die *Idee* der weiteren Story und vllt Ansätze zu BC , aber es war genauso wenig fertig wie SWTOR fertig ist !

 

Und das ist gut so , einen Clon braucht man nicht , einzig der Handelsposten ist etwas nervig ( vor allem wenn genau bei Eingabe von Sachen dann Begleiter mit ihrem Kram zurückkommen ^^ )

 

SWTOR braucht weder per sofort ( und am besten eigentlich gar nicht ! ) zigmilliarden Addons a la Damagemeter , Auktioneer , erweiterte Raidframes und den ganzen ach so putzigen Schnickschnack ....ah ...wie wärs mit Tauntmaster und Healbot , damit auch die letzten Gammeltanks und Heiler raffen , was zu tun ist ?

Diese Flut an Addons hat auch einen guten Teil dazu beigetragen , daß die meisten WoWler so dermaßen egozentrisch sind !

Immerhin bestätigen einen WoW-Addons ja , daß man den Dicksten hat ...

Man hat deutlich gemerkt , wer beschäftigt sich mit seiner Klasse , und wer starrt nur dämlich auf seine 30 Addons , ob auch ja genug Tank / Heil / DD - Leistung vorhanden ist ...

 

Aber so mancher kennt ja den Spruch : Damals war alles besser ....diese verblödende Verherrlichung nervt !

 

Wenn es für dein einen oder anderen also sinniger ist , ein 7 Jahre gereiftes Spiel weiter zu spielen , der geht jetzt bitte seinen Account kündigen und stresst weiterhin Nachtelfen , Zwerge etc , alternativ Tauren und Trolle !

 

Dem Rest der Meute gefällt SWTOR , und das Game hat das gleiche Recht ( und die Pflicht ) erst reifen zu dürfen / müssen !

Link to comment
Share on other sites

Tjaja...

 

Ich denke auch, dass dieses Spiel einfach (noch) nichts für Leute ist, für die der Weg einfach nicht das Ziel ist.

Natürlich ist es für ein MMO wichtig viele Spieler zu haben, aber man kann eben nur sehr schwer alle zufrieden stellen.

Ich will hier auch niemandem eine Spielweise aufdrängen oder ihm sagen, wie er Spaß haben soll, aber meiner Meinung nach, ist es für diejenigen, die die Story nicht genießen (können), weil zu langweilig, eintönig oder was auch immer ist, vielleicht wirklich nicht das richtige Spiel.

Ich hole mir ja auch kein Skyrim, Fallout oder Dragon Age, wenn mein Ziel im möglichst schnellem Durchspielen besteht. Das wäre ja ähnlich, als würde ich z.B. Herr der Ringe schauen und immer zu den Schlachten vorspulen. Die sind zwar gut, aber das Drumherum macht auch viel her.

 

Viele werden nun denken, dass die Vergleiche hinken. Das tun Vergleiche jedoch immer irgendwo.

Wer also mit den falschen Erwartungen an SW:ToR herangegangen ist, der konnte ja nur enttäuscht werden.

 

Und wer nun schon Stufe 50 ist, der hat meiner Meinung nach einfach viel verpasst (auch nicht zwangsläufig natürlich), was ihm dieses Spiel hätte bieten können. Und wem das zu langweilig ist, der sollte sich wirklich fragen, ob er mit diesem Spiel glücklich wird.

 

Und wenn nicht?

 

Wo liegt das Problem sein Abo zu kündigen? Dann hatte man ein, zwei Monate Spaß, hat seine Ziele erreicht und schaut vielleicht irgendwann nochmal rein oder auch nicht.

 

Manchen fällt es vielleicht schwer zu glauben, aber die Jungs und Mädels von Bioware haben sich sicherlich was dabei gedacht, als sie dieses Spiel entwickelten. Mit allem, was dazugehört.

 

Und nur, weil einige (sich ständig selbst in die Gruppe des "Großteils" einzuordnen, ist zwar nachvollziehbar, jedoch noch längst nicht richtig) unzufrieden sind, wird Bioware nicht das Konzept des Spiels umwerfen.

 

Das könnt ihr komplett vergessen.

 

Dieses Spiel ist einfach eher was für Genießer und das finde ich gut, kann jedoch nachvollziehen, dass andere das nicht finden.

Nur warum glaubt ihr mit der Meckerei was ändern zu können?! Das ist doch schwerst naiv.

Damit meine ich nicht das Beschweren über Bugs und Spielkomfort, der manchmal tatsächlich etwas besser sein könnte, sondern mit der Meckerei über das Gesamtkonzept.

 

Macht ihr das bei anderen Spielen auch?

Kauft ihr euch ein Storyrollenspiel und ärgert euch, dass ihr kein Diablo bekamt?

Das is doch albern.

 

Wenn euch das Konzept einfach nicht zusagt, dann wird sich das nicht ändern und ihr solltet aufhören zu spielen. Ich würde den Teufel tun und meine Zeit mit einem Spiel verschwenden, an dem ich keinen Spaß habe!

 

Ich habe übrigens verstanden, dass ein MMO nur von vielen Spielern leben kann, aber deshalb nur noch den digitalen Einheitsbrei zu spielen, wäre mir auch zu doof.

 

Als Beispiel kann ich nur RIFT einbringen.

Das war mehr oder weniger bugfrei, gebalanced, es gab Dungeonfinder, Makros, ein tolles AH, nützliche UI-Funktionen, Hardmodes, Softmodes und alles, was ein MMO (angeblich) braucht.

Nur eines fehlte dem Spiel.

Eine Seele und da konnte der Rest noch so stimmig sein, aber das machte mir z.B. einfach keinen Spaß und dort war ich nach einem Monat weg. Habe das weder im Forum breitgetreten, noch wie wild geschimpft, sondern habe einfach mein Abo gekündigt und ward nicht mehr gesehen. :)

 

Und darum gehts doch! SPIELSPAß!

 

Hat man den nicht, kann man den auch nicht mit neuem Content herbeimeckern.

Dieses Spiel ist nunmal eher was für Casuals. So etwas muss es auch geben, denn Casuals stellen den Großteil der Spieler. Die sind zwar nicht so präsent, aber die zahlen trotzdem dasselbe wie alle anderen.

Die dümpeln eher im Levelbereich 20-30 rum, lesen nie im Forum und haben ihren Spaß an zwei bis 5 Abenden die Woche für je 2-3 Stündchen. Die werden noch ne Weile beschäftigt sein mit dem "wenigen" Content.

Warum sollte man ständig neuen Inhalt hinzufügen, wenn viele den vorhandenen noch nicht einmal kennen?

 

Also nochmal zusammenfassend:

 

Wem das Gesamtkonzept einfach nicht zusagt, der ist hier falsch. Das ist nicht böse gemeint, sondern einfach eine Tatsache. Es kann nicht jedem immer alles gefallen. Da nützt auch Meckern nichts.

 

Für mehr Spielspaß und weniger Leistungsdruck in MMORPGs

 

In diesem Sinne

Fanboy Seb

 

PIIIIZ!

Link to comment
Share on other sites

...

Scholo war auch ein 10 Mann RAID... Erst 2006 wurden UBRS und Scholl offiziell zu 5-Mann Instanzen! DAVOR waren es 10 Mann Raids

 

Scholomance war nicht für 10 Mann gedacht ... es war eine 5 Mann Instanz, genau wie Stratholme, LBRS und BRD ...

Alle diese konnte man mit 10 Mann machen, ausgelegt waren sie aber für 5 Mann.

 

Es wäre vielleicht besser, zu Classic wirklich gespielt zu haben, statt sich das Wissen falsch anzulesen.

Edited by Moraag
Link to comment
Share on other sites

Scholomance war nicht für 10 Mann gedacht ... es war eine 5 Mann Instanz, genau wie Stratholme, LBRS und BRD ...

Alle diese konnte man mit 10 Mann machen, ausgelegt waren sie aber für 5 Mann.

 

Es wäre vielleicht besser, zu Classic wirklich gespielt zu haben, statt sich das Wissen falsch anzulesen.

 

Du, mein Lieber, ich habe zu Classic gespielt, sogar in der Beta! ;)

Und glaube mir, das ist kein angeeignetes Wissen durch Lesen.

Das ist Erfahrung!

 

Informiere dich bitte, bevor Du den Großkotz raushängen lässt und anfängst auf Leute von oben herab zu gucken.

 

2006 wurden beide Instanzen erst generft, um diese Instanzen auf 5-Mann-Größe zu normalisieren...

Edited by Alihana
Link to comment
Share on other sites

Du, mein Lieber, ich habe zu Classic gespielt, sogar in der Beta! ;)

Und glaube mir, das ist kein angeeignetes Wissen durch Lesen.

Das ist Erfahrung!

 

Informiere dich bitte, bevor Du den Großkotz raushängen lässt und anfängst auf Leute von oben herab zu gucken.

 

Regelt das doch per PN. Ist doch eher unerheblich, wer hier wann, wie seine Zeit woanders verschwendete und Recht hat.

Link to comment
Share on other sites

Du, mein Lieber, ich habe zu Classic gespielt, sogar in der Beta! ;)

Und glaube mir, das ist kein angeeignetes Wissen durch Lesen.

Das ist Erfahrung!

 

Informiere dich bitte, bevor Du den Großkotz raushängen lässt und anfängst auf Leute von oben herab zu gucken.

 

Er hat allerdings recht. Man konnte zu Anfang WoW in alle 5er-Instanzen mit bis zu 10 Leuten rein. Auch in die Todesmine. Hat bei den Level-Instanzen nur keiner gemacht.

 

Die Questen in den Instanzen konnte man nämlich nur machen, wenn man zu 5 Spielern war. Sobald man eine Raidgruppe aufmachte (was bereits für den 6. Spieler notwendig war), konnte man keine Questerfolge mehr erreichen. Zu mehr Leuten ging man in die Endgame-Instanzen dann eben, um sie abzufarmen.

 

Einzige Ausnahme war UBRS, die konnte man ab 10 Spielern sinnvoll besuchen, lange Zeit durfte man auch zu 15 rein.

 

Dann kam irgendwann ein Patch, der komplett die Möglichkeit für _alle_ Instanzen rausnahm, die zu mehr Leuten zu machen als eigentlich vorgesehen. Das galt dann eben auch für alle bis runter zur Todesmine.

Link to comment
Share on other sites

http://www.wowwiki.com/Patch_1.10.0

 

Rischtisch! ;)

Natürlich konnte man die Instanzen mit weniger/mehr machen, weil das CAP bis 1.1 nicht vorhanden war...

 

Ausgelegt aber war Scholo für 10 am Anfang, UBRS erst recht (für Frisch-60er sogar 15).

Mit t3 hat damals ein Magier scholo auch gesoloed mit viel Zeit. Da gabs noch tolle Videos! ;)

 

-

 

BTT:

 

Ich vertrete nachwievor die These, dass in SW:toR der Weg das Ziel ist, stimme also mit dem ersten Teil Deines Textes (insofern er nicht extrem ironisch/sarkastisch geschrieben ist) im großen Teil überein!

 

Die Vergleiche (auch, wenn diese gut begründet sind) zu anderen MMOs hinken mMn wirklich hinterher. So gibt es einfach zu viele eklatante Unterschiede.

 

Auf der anderen Seite ist das Spiel (auch hier hinkt der Vergleich zu älteren MMOs) nicht einmal 2 Monate alt und hat noch sehr viel Potential. Natürlich könnte man jetzt argumentieren,

warum sich BW nicht tollen externen Dingen bedient (aus anderen MMOs), die für das Jahr bzw. für die Zeitspanne einfach ein "Must have" sind…

 

Aber was sind "Must have"s in einem MMO? Wo steht fest, was ein MMO beinhalten muss?

Richtig, nirgendwo. Die Community legt nach und nach (Zeitentwicklung spielt in einem MMO eine große Rolle) die Prinzipien fest, wenn diese denn in das Konzept des Entwicklers passen.

 

Nur, welcher Community-Teil hier, die sich grundlos auseinanderpflücken, spiegelt die größere Zielgruppe wieder?

 

Kein Teil von beiden! Der Teil, der ingame lieber das Spiel genießt, ist der größte Teil der Community. Ergo: Der zufriedene Kundenanteil, der den Weg ins Forum gar nicht erst geht.

 

Eventuell schreiben 5% von den ganzen SW:toR-Spielern ins Forum… von den 5% zerreissen sich ca 2,5% das Spiel, welches doch allzu verkorkst sei und der Rest verteidigt ist oder ist neutral.

 

Ich war auch am Anfang in der Sparte neutral bis Spiel verteidigen, ohne ein Fanboy zu sein.

Allerdings stößt man hier auf taube Ohren, was MMO-Entwicklung und NICHT-Standartisierung angeht. Egomanie wird leider sehr groß geschrieben in der MMO-Szene, so misst doch jeder neue MMOs an anderen alten (eventuell guten).

 

Unvoreingenommen an ein Spiel herangehen ist zu guter letzt IMMER der beste Weg!

Die Entwicklung notwendig, um zu sehen, wohin der Trend des jeweiligen MMOs geht.

So wird es genau wie bei allen anderen MMOs auch bei SW:toR sein.

 

Nichtsdestotrotz lege ich jedem, der momentan einfach nicht zufrieden ist, ans Herz einfach mal ein paar Monate abzuwarten. Kündigt das Abo für die Zeit und schaut vielleicht in einem halben Jahr mal wieder rein. Ich glaube, dass SW:toR für diese Zielgruppe besser geeignet ist.

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die Quests in Scholomance waren definitiv für 5 Mann ausgelegt und damit in einer 10 Mann Raidgruppe nicht erfüllbar.

Genau wie Strath, BRD, LBRS ...

 

Und genau so war es irgendwann Anfang 2005 als ich dort das erste Mal rein bin eine 5 Mann Gruppeninstanz ... die man wohl, wenn man es eben nicht mit 5 Mann schaffte, auch mit 10 Mann machen konnte, was Du ja augenscheinlich hast.

Dann konnte man allerdings die meisten, oder auch alle, Quests nicht abschließen.

 

Die 5 Mann Quests kann man soagr nachgooglen wette ich.

 

Mit Deinem angelesenem Wissen liegst Du ganz schön daneben.

Edited by Moraag
Link to comment
Share on other sites

Er hat allerdings recht. Man konnte zu Anfang WoW in alle 5er-Instanzen mit bis zu 10 Leuten rein. Auch in die Todesmine. Hat bei den Level-Instanzen nur keiner gemacht.

 

Die Questen in den Instanzen konnte man nämlich nur machen, wenn man zu 5 Spielern war. Sobald man eine Raidgruppe aufmachte (was bereits für den 6. Spieler notwendig war), konnte man keine Questerfolge mehr erreichen. Zu mehr Leuten ging man in die Endgame-Instanzen dann eben, um sie abzufarmen.

 

Einzige Ausnahme war UBRS, die konnte man ab 10 Spielern sinnvoll besuchen, lange Zeit durfte man auch zu 15 rein.

 

Dann kam irgendwann ein Patch, der komplett die Möglichkeit für _alle_ Instanzen rausnahm, die zu mehr Leuten zu machen als eigentlich vorgesehen. Das galt dann eben auch für alle bis runter zur Todesmine.

 

So und nicht anders.

Link to comment
Share on other sites

*schnippedischnapp

 

Rundum deiner Meinung, Alihana. :D

 

Insbesondere den Teil mit dem unvoreingenommenen Herangehen möchte ich nochmal hervorheben. Wie hier immer so schön lang und breit argumentiert wird: SW:TOR ist nicht WOW.

 

Das bedeutet zwar nicht, dass man WOW verteufeln muss. Es gibt dort ein paar wirklich gute Sachen, die hier sicher nicht verkehrt wären. Auch wenn ich sicher bin, dass ich da an andere Dinge denke als der Großteil der "DF soll her!!"-Rufer. :cool:

 

Eines ist aber sicher: Das Spiel hier wird sich entwickeln. Eine Stamm-Community muss sich erst noch herausbilden. Und was die dann so für sinnvoll erachten, das wird dann die Richtung sein, die das Spiel nimmt. Aber sowas braucht - mit Verlaub - deutlich mehr als einen Monat.

Link to comment
Share on other sites

So und nicht anders.

 

Jaja, Fleißkärtchen für Dich, aber nun wirklich BTT!

 

Ich wiederhole (ich schreib mir doch keinen Wolf, damit hier über Schnee von gestern diskutiert wird! Würdigt meine Wall of Text gefälligst angemessen! ;)

 

Tjaja...

 

Ich denke auch, dass dieses Spiel einfach (noch) nichts für Leute ist, für die der Weg einfach nicht das Ziel ist.

Natürlich ist es für ein MMO wichtig viele Spieler zu haben, aber man kann eben nur sehr schwer alle zufrieden stellen.

Ich will hier auch niemandem eine Spielweise aufdrängen oder ihm sagen, wie er Spaß haben soll, aber meiner Meinung nach, ist es für diejenigen, die die Story nicht genießen (können), weil zu langweilig, eintönig oder was auch immer ist, vielleicht wirklich nicht das richtige Spiel.

Ich hole mir ja auch kein Skyrim, Fallout oder Dragon Age, wenn mein Ziel im möglichst schnellem Durchspielen besteht. Das wäre ja ähnlich, als würde ich z.B. Herr der Ringe schauen und immer zu den Schlachten vorspulen. Die sind zwar gut, aber das Drumherum macht auch viel her.

 

Viele werden nun denken, dass die Vergleiche hinken. Das tun Vergleiche jedoch immer irgendwo.

Wer also mit den falschen Erwartungen an SW:ToR herangegangen ist, der konnte ja nur enttäuscht werden.

 

Und wer nun schon Stufe 50 ist, der hat meiner Meinung nach einfach viel verpasst (auch nicht zwangsläufig natürlich), was ihm dieses Spiel hätte bieten können. Und wem das zu langweilig ist, der sollte sich wirklich fragen, ob er mit diesem Spiel glücklich wird.

 

Und wenn nicht?

 

Wo liegt das Problem sein Abo zu kündigen? Dann hatte man ein, zwei Monate Spaß, hat seine Ziele erreicht und schaut vielleicht irgendwann nochmal rein oder auch nicht.

 

Manchen fällt es vielleicht schwer zu glauben, aber die Jungs und Mädels von Bioware haben sich sicherlich was dabei gedacht, als sie dieses Spiel entwickelten. Mit allem, was dazugehört.

 

Und nur, weil einige (sich ständig selbst in die Gruppe des "Großteils" einzuordnen, ist zwar nachvollziehbar, jedoch noch längst nicht richtig) unzufrieden sind, wird Bioware nicht das Konzept des Spiels umwerfen.

 

Das könnt ihr komplett vergessen.

 

Dieses Spiel ist einfach eher was für Genießer und das finde ich gut, kann jedoch nachvollziehen, dass andere das nicht finden.

Nur warum glaubt ihr mit der Meckerei was ändern zu können?! Das ist doch schwerst naiv.

Damit meine ich nicht das Beschweren über Bugs und Spielkomfort, der manchmal tatsächlich etwas besser sein könnte, sondern mit der Meckerei über das Gesamtkonzept.

 

Macht ihr das bei anderen Spielen auch?

Kauft ihr euch ein Storyrollenspiel und ärgert euch, dass ihr kein Diablo bekamt?

Das is doch albern.

 

Wenn euch das Konzept einfach nicht zusagt, dann wird sich das nicht ändern und ihr solltet aufhören zu spielen. Ich würde den Teufel tun und meine Zeit mit einem Spiel verschwenden, an dem ich keinen Spaß habe!

 

Ich habe übrigens verstanden, dass ein MMO nur von vielen Spielern leben kann, aber deshalb nur noch den digitalen Einheitsbrei zu spielen, wäre mir auch zu doof.

 

Als Beispiel kann ich nur RIFT einbringen.

Das war mehr oder weniger bugfrei, gebalanced, es gab Dungeonfinder, Makros, ein tolles AH, nützliche UI-Funktionen, Hardmodes, Softmodes und alles, was ein MMO (angeblich) braucht.

Nur eines fehlte dem Spiel.

Eine Seele und da konnte der Rest noch so stimmig sein, aber das machte mir z.B. einfach keinen Spaß und dort war ich nach einem Monat weg. Habe das weder im Forum breitgetreten, noch wie wild geschimpft, sondern habe einfach mein Abo gekündigt und ward nicht mehr gesehen. :)

 

Und darum gehts doch! SPIELSPAß!

 

Hat man den nicht, kann man den auch nicht mit neuem Content herbeimeckern.

Dieses Spiel ist nunmal eher was für Casuals. So etwas muss es auch geben, denn Casuals stellen den Großteil der Spieler. Die sind zwar nicht so präsent, aber die zahlen trotzdem dasselbe wie alle anderen.

Die dümpeln eher im Levelbereich 20-30 rum, lesen nie im Forum und haben ihren Spaß an zwei bis 5 Abenden die Woche für je 2-3 Stündchen. Die werden noch ne Weile beschäftigt sein mit dem "wenigen" Content.

Warum sollte man ständig neuen Inhalt hinzufügen, wenn viele den vorhandenen noch nicht einmal kennen?

 

Also nochmal zusammenfassend:

 

Wem das Gesamtkonzept einfach nicht zusagt, der ist hier falsch. Das ist nicht böse gemeint, sondern einfach eine Tatsache. Es kann nicht jedem immer alles gefallen. Da nützt auch Meckern nichts.

 

Für mehr Spielspaß und weniger Leistungsdruck in MMORPGs

 

In diesem Sinne

Fanboy Seb

 

PIIIIZ!

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.