Jump to content

SW:ToR unser gemeinsames Hobby


-Sentry-

Recommended Posts

Also schon mal vorweg: Ich bin kein Fanboyyy der, wie gesagt wird, alles mit der „rosaroten Gamingbrille“ sieht -noch keine 50 ist und dick im Content feststeckt oder Hatooor der alles im Forum und Ingame „bashed“ und „flamed“ wer nur ansatzweise Positives über das Spiel berichtet.

 

BEIDE Seiten haben in vielen Dingen recht – und in anderen wiederum nicht bzw. übertreiben!

 

Ich für mein Teil bin eher ein pessimistischer Mensch - was auch automatisch meine Gedankenweise eher skeptisch und negativ stimmt. Das Leben macht halt aus dir, was du bist (und nicht Wasa -das Knäckebrot aus Schweden).

Und JA, ich bin ein aufmerksamer Forum-Nutzer. Nicht alle Posts / Threads werden von mir und meinem „Senf“ kommentiert allerdings sehe -und LESE ich hier mindestens 80 Prozent. Man hat halt als „Computerfutzi“ mal mehr, mal weniger zu tun.

 

Daher sollte ich ja eigentlich als Pessimist unser liebstes Hobby eher „pöhse“ und „kacka“ bewerten und meine 3 Jahre UO und 7 Jahre WoW mit SWToR vergleichen. Damit meine ich jetzt nicht dass die, die diese Vergleiche anstellen, Pessimisten sind -ich verkünde hier nur meine eigene Meinung. Vielmehr finde ich eben NATÜRLICH gibt es gewisse Features, die in einem MMO heute standard sind. NATÜRLICH gibt es viele Sachen in SWToR, die nicht implementiert sind.

Doch Leute, bitte, lasst doch diese Posts á la „Aber in WoW ist das so und so“ oder „buah das gibt’s sogar in RoM und das ist seit eh und je f2p“.

 

Vergleiche sind gut, aber auch nur in einem gesunden Maße. Ihr dürft nie vergessen, das Bioware kein Spiel klonen will wie des Eissturms MMO oder Andere. Bw will / versucht seine eigene Schiene zu fahren. Klar, man kann die positiven Eigenschaften aus MMO-1 sowie aus MMO-2 in das Spiel mit einbauen. Doch zieht alles Positive auch etwas Negatives mit sich.

 

Beispiel:

Combat-Lock-Analystic-Tool. Der Eine schreit „need“, da er als progressiver Endgamer immer danach strebt sein Kampfverhalten zu verbessern in dem er sein Schaden und oder Heilung im >CLAT< vergleicht und dadurch seine Leistung im Raid erhöht/optimiert.

 

Der Andere schreit „nee büdde ned“, da eben dann die „Ego“-Erweiterung in eine neue Dimension aufsteigt und gewisse Leistungsstandards im Spiel/Raid gefordert werden. Dass das Spielverhalten einem zwangsläufig aufgedrückt wird.

 

Anderes Beispiel:

Looking-for-Group-Tool. Der Eine schreit „need“ ist Standard in anderen MMOs und ist extrem wichtig, da man so nicht 3 Stunden im Channel suchen muss. „Muah hab ich mal endlich die Gruppe komplett muss einer aus der Gruppe wieder gehen weil er bereits 2 Stunden gewartet hat“

 

Der Andere schreit „nee büdde ned“, dieses Tool würde den Flair, die Konversation mit dem Serverchat blockieren und das persönliche würde darunter leiden. „Faulheit gehört nicht in ein MMO und dies LFG-Tools gabs lange in anderen MMOs auch nicht“

 

Es gibt noch weit aus mehr Vergleiche, doch ihr wisst selbst, dass das unlesbar werden würde, würde man alle Pros und Kontras aufschreiben. Was ich damit sagen will ist, so böse hier teilweise gegeneinander geflamed wird weil A, B nicht mag oder C einfach kein D haben will weil X nicht mehr ist wie Y, solltet ihr euch alle mal überlegen dass wir GEMEINSAM unter einem Dach sitzen wenn wir dieses Spiel zu unserem Hobby machen, welches wir somit GEMEINSAM teilen. Und GEMEINSAM kann man mehr erreichen wie GEGENEINANDER.

 

Viele hier die immer wieder Vergleiche aus anderen MMOs aufstellen lassen sich nicht mit einem Kontra belehren – genauso wie die Kontras sich nicht mit einem Pro abgeben wollen. Aber Leute, was habt ihr nun GEMEINSAM? EUER HOBBY !!! Ihr spielt gemeinsam ein Spiel, was zwar noch in den Kinderschuhen steckt aber nur solange lebt wie die Community es am Leben hält.

 

Threads wie „5days endgame reached what the **** shell i do now?“ oder „lvl50 -me sooo boooring“ sind perfekter Nährboden für geflame. Eine konstruktive Kritik ist von seitens Bw sogar gewollt, denke ich mir. Aber solche „Whine-Threads“ sind es nicht. Stattdessen feuert ihr euch GEGENEINANDER statt sachlich gewisse Aspekte zu durchleuchten. Pro und Kontras klar zu definieren und vor allem EINSICHT und ANNAHME untereinander zeigen. Genau DAS ist für Bw wesentlich hilfreicher wie eine „Free-trail-month-abbo-cancel“ Signatur. So kann das Spiel nachhaltig und vor allem schneller verbessert / optimiert werden. Ja, es gibt welche die sich zu viel versprochen haben von dem Spiel und es nicht weiterspielen werden/wollen. Doch, wenn ich dann ein „Abschiedsthread“ mache dann doch bitte mit sachlich gut hinterlegten -und absolut klar nachvollziehbaren Gründen. So was wie „Bugs“ zähle ich beim besten Willen nicht hinzu – Leute ihr seid fasst alle MMO-Erfahren -wie ist das mit den komischen Käfern in den Onlinespielen heute? Und nicht nur in den Onlinegames, auch Programme die einige TAUSEND!!! Eur kosten sind Käfer drin. Ich denke nur an letzter Woche als die PvP-Story auf Ilum war. Wie war ein Gesetzt der MMOler? „Never play on Patchday?“. „Online/ingameSupport ist scheisse“ ja Bw muss auch erstmal sehen wo die Reise hingeht damit man entsprechend das Personal einsetzen kann“. Alle MMOs starten mit schwachen Support.

 

„Jaaaa man hätte viele gute Beispiele gehabt bei denen man sich viel abgucken hätte können“ -die Frage ist doch eher: Will Bw sich etwas bei den anderen abschauen -wollt ihr ein WoW im Starwars-Style? Oder wollt ihr nicht auch eher ein eigenes Spiel, welches ihr mit aufbaut und zusammen etwas großes daraus macht. Bioware bekommt das NUR hin wenn WIR ihnen gutes Futter geben und keine vertrockneten Häppchen.

 

Denkt also bitte nicht immer erst an euer Ego -sondern habt Einsicht und Nachsicht untereinander. Denkt daran dass ihr im Grunde euer Hobby teilt. Der pöhse Hatoor teilt sich schließlich mit dem blinden Fanboyy seine Freizeit. GEMEINSAM zusammen. Wenn wir MITEINANDER gewisse Thematiken durchleuchten -können wir helfen das Spiel mit Bw auf einen langen Kurs zu bringen.

 

Ausserdem ist es doch auch kein Aushängeschild wie die Community sich hier gegenseitig die Haare aus den Köpfen reißt, Leute.

 

 

Make love, not war. ;)

Edited by -Sentry-
Link to comment
Share on other sites

So was wie „Bugs“ zähle ich beim besten Willen nicht hinzu – Leute ihr seid fasst alle MMO-Erfahren -wie ist das mit den komischen Käfern in den Onlinespielen heute? Und nicht nur in den Onlinegames, auch Programme die einige TAUSEND!!! Eur kosten sind Käfer drin. Ich denke nur an letzter Woche als die PvP-Story auf Ilum war. Wie war ein Gesetzt der MMOler? „Never play on Patchday?“. „Online/ingameSupport ist scheisse“ ja Bw muss auch erstmal sehen wo die Reise hingeht damit man entsprechend das Personal einsetzen kann“. Alle MMOs starten mit schwachen Support.

 

 

Ich stimme dem Grundtenor zu. Zum Quote kann ich leider nur auf Trion und RIFT verweisen, die das Thema von erster Stunde an gut gemacht haben. Schnelle Bugfixes, und Support von erster Stunde an. Wenn ich mir dann Bioware so ansehe, dann kommt da bei mir schon unverständnis auf, warum man bitte so lange braucht, um z.B. den Highkontent zu fixen. Release war der 13.12.

 

HK-47

Soa

 

sind nur 2 Beispiele wo dringend dran gearbeitet werden muss.

 

Genauso dass man endlich den 2. SWTOR Prozess der offenbar der Debugclient sein soll endlich mal entfernt, und vor allem die Exploits die dadurch genutzt werden.

Ich kenne das meiste nur vom Hörensagen, wobei ich selbst Video bei Youtube gesehen habe

 

Huttenball Teleporthack, 6:0 in weniger als 90 Sekunden...

 

Wenn wir von Kleinigkeiten reden würden wärs mir ja egal, aber es sind einfach keine Kleinigkeiten,

 

13 Wipes bei SOA mit anschließendem Aufgeben, 2 Tries waren Bugfrei, und da raucht uns je ein DD ab, Zack enrage und vorbei

 

HK47, in der Regel immer 4 tries, mit toten, egal wie. Selbst mit AoE Empfehlung...

 

ich werde trotzdem weiterspielen, aber ich wundere mich echt, wie viel Zeit sich Bioware noch lassen will.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...